Tragisches Ende eines Festes

18-Jähriger nach Faschingsparty von Zug getötet

Hebertsfelden - Auf dem nächtlichen Heimweg von einem Faschingsfest ist ein Jugendlicher im niederbayerischen Hebertsfelden von einem Zug erfasst und getötet worden.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, war der 18-Jährige nach der Veranstaltung am Samstagabend auf den Bahngleisen nach Hause gelaufen. Ein herannahender Zug erfasste den Nachtschwärmer kurz nach Mitternacht. Der 18-Jährige starb noch an der Unfallstelle. Der Zugverkehr wurde für mehrere Stunden gesperrt.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Ex-Ski-Star schwer gestürzt: „Ich hatte einen großen Schutzengel“
Ex-Ski-Star schwer gestürzt: „Ich hatte einen großen Schutzengel“
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt

Kommentare