Streifenpolizei zufällig vor Ort

Transporter ausgebremst: Rowdy legt die A8 lahm

Traunstein - Rambo gegen Ghandi – so könnte der Titel einer Szene heißen, die sich am Donnerstagabend auf der A8 München–Salzburg zutrug.

Ein türkischer Staatsangehöriger (30), der in der Steiermark wohnt, hatte auf der rechten Fahrbahn seinen VW Passat abgestellt. Mit der Absicht, seinem Hintermann die Meinung zu geigen. Das alles passierte an einer Stelle, an der es weder Stand- noch Pannenstreifen gibt. Dass dabei nichts passiert ist, war einem Zufall zu verdanken...

Denn genau zu der Zeit war eine Streife der Verkehrspolizei Traunstein auf der Strecke zwischen Siegsdorf und Neukirchen unterwegs. Die Beamten wunderten sich, dass da ein Stau vor ihnen war, und bekamen die ganze Szene mit, gerade noch rechtzeitig, bevor es schlimmer werden konnte. Die Vorgeschichte dazu ist ein typischer Fall von Krieg auf der Straße, wenn es an der nötigen Gelassenheit mangelt.

Ein Lichthupen-Wechsel

Der VW-Fahrer hatte sich darüber aufgeregt, dass der andere – ein Slowene in einem Renault-Transporter – mit Tempo 120 mehrere Lkw überholte. Mehrmals ließ ihn der 30-Jährige deswegen per Lichthupe wissen, was er davon hielt. Schließlich wechselte der andere doch auf die rechte Spur – und blendete zum Trotz einmal zurück.

Das war einmal zuviel. Nun setzte sich im dichten Verkehr der Passatfahrer vor den Transporter und bremste ihn auf Null herunter. Der 30-Jährige stieg aus – mitten auf der Autobahn – dann traf auch schon die Streife ein und stoppte den Irrsinn. Beide Autofahrer wurden zur Polizeistation gelotst, wo dem Passatfahrer die Rechnung präsentiert wurde: erst einmal eine Sicherheitsleistung über 450 Euro, zudem gibt es ein Strafverfahren wegen Nötigung. Denn das war nicht nur Rambo in Aktion, sondern ein Mann sieht rot!

mc

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare