"Mein Engel, du bist gegangen"

Trauer nach dem tragischen Unfall dieser Schwestern

+
Özlem (li.) starb bei dem schrecklichen Unfall, ihre Schwester Aysin überlebte schwer verletzt

Mering - Es ist unbegreiflich. Am helllichten Tag kommt ein Auto ins Schlingern. Bei dem tragischen Unglück stirbt eine der Schwestern. Die andere überlebt schwer verletzt.

Sie waren auf dem Nachhauseweg, als das Schreckliche, das Unbegreifliche passierte: Zwei junge Schwestern sind am Mittwochnachmittag bei einem Verkehrsunfall auf der Staatsstraße zwischen Königsbrunn und Mering (Kreis Aichach-Friedberg) schwer verunglückt. Während die 22-jährige Aysin (Name geändert) schwer verletzt überlebte, starb ihre Schwester, die 26-jährige Özlem.

Es ist später Nachmittag, als die beiden Frauen von Königsbrunn in Richtung Heimatort unterwegs sind. Die 22-jährige Aysin sitzt am Steuer des kleinen Chevrolet Matiz, als sie von Königsbrunn kommend in Richtung Lechstaustufe fährt. Ihre Schwester Özlem sitzt auf dem Beifahrersitz.

Einsatzkräfte am Unfallort.

Plötzlich gerät der Wagen aus bislang ungeklärter Ursache auf halber Strecke zur Lechstaustufe ins Schlingern. Das Auto kommt nach rechts von der Fahrbahn ab und streift laut Polizei und Zeugenaussagen die Leitplanke. Dann gerät das Auto auf die Gegenfahrbahn und prallt mit der kompletten Beifahrerseite mit einem gerade entgegenkommenden Wagen einer 46-jährigen Frau aus Königsbrunn zusammen. Durch den Aufprall wird die 26-jährige Özlem so schwer verletzt, dass sie noch am Unfallort ihren Verletzungen erliegt. Jede Hilfe kommt zu spät. Ihre Schwester wird sofort mit einem Rettungshubschrauber in das Augsburger Krankenhaus transportiert. Die Fahrerin des entgegenkommenden Wagens bleibt glücklicherweise unverletzt.

Als sich die Nachricht des schweren Unfalls verbreitet, eilen Familie und Freunde der überlebenden Verunglückten sofort ins Krankenhaus. Aysin liegt dort auf der Intensivstation, seit Mittwochnachmittag weichen ihr die Angehörigen nicht mehr von der Seite. Alle hoffen, dass die 22-Jährige den schweren Unfall überlebt.

Währenddessen ist zugleich der Schmerz und die Trauer um Özlem groß. Im Internet trauern ihre Freunde um die 26-Jährige. „Özlem, mein Engel, du bist gegangen. Ich liebe dich, mein Engel“, schreibt eine gute Freundin.

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion