Ohne Rücksicht auf Verluste

Wilde Verfolgungsjagd: Polizei erwischt 19-Jährigen unter Drogen am Steuer - dann rast er davon

+
Die Polizei erwischte einen 19-jährigen Traunreuter unter Drogeneinfluss am Steuer - nicht nur einmal. (Symbolbild)

Gleich zwei Mal machte ein Autofahrer (19) in Traunreut Bekanntschaft mit der Polizei - er stand unter Drogen. Beim zweiten Mal versuchte er zu fliehen - und gab Gas.

Traunreut - Am Sonntag, den 27. Oktober wurde ein 19-Jähriger aus Traunreut einer Verkehrskontrolle unterzogen. Die Beamten stellten dabei fest, dass der junge Mann Drogen genommen hatte. Ein freiwillig durchgeführter Drogen-Urintest ergab, dass der Fahrer neben Marihuana auch Speed konsumiert hatte. Das teilte die Polizei mit.

Dem 19-Jährigen wurde Blut abgenommen und die Weiterfahrt wurde unterbunden. Die Autoschlüssel wurden der Mutter übergeben.

Wilde Verfolgungsjagd durch Traunreut: 19-Jähriger flüchtet vor der Polizei

Keine zwei Stunden später traf die Streife den jungen Mann allerdings erneut an - er war mit dem Auto unterwegs. Die Beamten forderten ihn auf anzuhalten, doch er versuchte sich der Kontrolle zu entziehen und gab Gas. 

Er flüchtete mit 100 km/h durch eine 30er Zone, wie die Polizei mitteilte. Er überfuhr außerdem ohne Rücksicht auf Verluste eine vielbefahrene Vorfahrtstraße. Zu einem Zusammenstoß kam es glücklicherweise nicht. 

Traunreut: 19-Jähriger rast durch Stadt - Führerschein sichergestellt

Der 19-jährige Fahrer konnte erst aufgehalten werden, als er in falscher Richtung in eine Einbahnstraße fuhr und ein entgegenkommendes Auto ihm dort den Weg versperrte. Es wurde eine erneute Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Der Autoschlüssel wurde wieder der Mutter übergeben. 

Den jungen Mann erwartet nun neben einer Verkehrs-Ordnungswidrigkeiten-Anzeige wegen Drogen im Straßenverkehr auch eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr in Folge berauschender Mittel. Den Traunreuter erwartet ein längerer Entzug der Fahrerlaubnis sowie eine empfindliche Geldstrafe.

Auf der A3 bei Helmstadt (Bayern) konzentrierte sich ein Lkw-Fahrer statt auf den Verkehr auf etwas ganz anderes. Dann wurde die Polizei aufmerksam.

Auch ein junger Mann aus Peiting wurde unter Drogeneinfluss auf seinem Motorrad erwischt - mehr als einmal. Beim zweiten Mal flüchtete er in den Wald. (Merkur.de*) Auch in Hausham hielt die Polizei einen Autofahrer an - er hatte 1,1 Promille und wirkte wie auf Drogen. (Merkur.de*) In Haar wurde ebenfalls ein 33-Jähriger mit Alkohol und Drogen am Steuer erwischt. (Merkur.de*). Bei Teisendorf ist ein LKW-Fahrer von der A8 abgekommen - er war betrunken und per Haftbefehl gesucht (Merkur.de*).

Da Marihuana in einem Kuchen eingebacken war, mussten zahlreiche Gäste auf einer Trauerfeier ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die Bäckerin erwarten nun ernste Konsequenzen. Ein Mann kam in Fürth (Mittelfranken) auf eine Polizeiwache. Er wollte sich über die örtliche Drogenqualität informieren und hatte sogar ein Probierpäckchen dabei.

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Stichwahl in Augsburg: Zum ersten Mal ist in der Stadt eine Frau OB
Stichwahl in Augsburg: Zum ersten Mal ist in der Stadt eine Frau OB
Stichwahl in Augsburg: Deutliches Ergebnis bei OB-Wahl 2020
Stichwahl in Augsburg: Deutliches Ergebnis bei OB-Wahl 2020
OB-Stichwahl in Regensburg: Hauchdünne Entscheidung am Mittwoch - Ergebnis ist nun da
OB-Stichwahl in Regensburg: Hauchdünne Entscheidung am Mittwoch - Ergebnis ist nun da
Stichwahl für Landräte in Bayern: Fast alle Ergebnisse liegen vor
Stichwahl für Landräte in Bayern: Fast alle Ergebnisse liegen vor

Kommentare