Unheimlicher Vorfall

Vater und Tochter frühstücken, als plötzlich ein Vermummter auf der Terrasse auftaucht und sie bedroht

+
Im Traunreuter Ortsteil Weisbrunn kam es zu dem unheimlichen Vorfall am Mittwochmorgen.

Der Tag begann ganz normal, plötzlich wurde es gefährlich und unheimlich: Ein Vermummter tauchte auf und bedrohte einen Vater und seine Tochter.

Traunreut (Landkreis Traunstein) - Am frühen Mittwochmorgen saß ein Mann im Traunreuter Ortsteil Weisbrunn zusammen mit seiner Tochter am Frühstückstisch. Plötzlich tauchte eine schwarz gekleidete Person auf der Terrasse auf und schlug mit den Fäusten gegen die Glastür. Der Vermummte schrie herum und forderte den Traunreuter dazu auf, nach draußen zu kommen. Mit eindeutigen Gesten deutete der aggressive Mann an, dass er dem Vater die Kehle durchschneiden wolle und redete wirres Zeug. Eine unheimliche und bedrohliche Situation!

Bedrohung in Traunreut: Der Vater ruft sofort die Polizei 

Der Anwohner wählte sofort den Notruf und alarmierte die Polizei. Der Unbekannte verschwand daraufhin in Richtung des gegenüberliegenden Anwesens. Derweil rückte die Polizei mit mehreren Streifenwagen an. Im Haus gegenüber trafen die Beamten einen Mann an, doch zunächst blieb unklar, ob es auch die Person war, die zuvor schwarz gekleidet auf der Terrasse auftauchte.

Die Polizei schickte nach dem Notruf mehrere Streifenwagen zu den Grundstücken.

Versuchte Vergewaltigung: Opfer erkennt Verdächtigen eindeutig - trotzdem wird er freigesprochen (Merkur.de)

Wie die Traunreuter Polizei mitteilte, mussten die Beamten letztlich das Gebäude gewaltsam betreten, weil der Verdächtige jede Kommunikation verweigerte. Im Obergeschoss konnte der Mann dann überwältigt und gesichert werden. Es stellte sich heraus, dass sich der 44-Jährige in einer psychischen Ausnahmesituation befand, wie es in der Pressemitteilung der Polizei heißt.

Er wurde in Polizeibegleitung durch den Rettungsdienst in eine Spezialklinik gebracht. Die Polizei ermittelt gegen ihn wegen Hausfriedensbruch. 

„Er wollte nur die Straße überqueren“: Kaffee-Gräfin schreibt herzergreifende Traueranzeige für ihren Sohn

„Er hätte nicht sterben müssen“: Bei einem schweren Unfall nahe Bayreuth ist ein 60-jähriger Mann ums Leben gekommen. Nun hat die Polizei eine tragische Vermutung. Rettungskräfte machten in der Mangfall in Bruckmühl eine schreckliche Entdeckung. Handelt es sich um einen vermissten 67-Jährigen?

mag

Lesen Sie auch: Lokführer hört plötzlich Schlag - dann leitet er Notbremsung ein und ruft die Polizei

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bewaffneter Mann war auf der Flucht - Nach Festnahme ist wichtige Frage noch ungeklärt
Bewaffneter Mann war auf der Flucht - Nach Festnahme ist wichtige Frage noch ungeklärt
Mercedes-Fahrer kracht in Audi: Heftiger Unfall auf B13 - Bild der Verwüstung
Mercedes-Fahrer kracht in Audi: Heftiger Unfall auf B13 - Bild der Verwüstung
Schwerer Unfall auf A8: Massenkarambolage mit 18 Verletzten - neue Details zu Unfallhergang
Schwerer Unfall auf A8: Massenkarambolage mit 18 Verletzten - neue Details zu Unfallhergang
Brutale Attacke: Skitourengeher verprügelt Pistenraupenfahrer - nun ermittelt die Polizei
Brutale Attacke: Skitourengeher verprügelt Pistenraupenfahrer - nun ermittelt die Polizei

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion