Ehefrau muss tragisches Unglück mit ansehen

Tod auf der Theaterbühne: "Es war grausig"

+
Das Theater "Nuts" in der Traunsteiner Crailsheimerstraße.

Traunstein - Sie wollten eine rasante Verwechslungskomödie aufführen, doch der Abend endete in einer Tragödie: Ein Todesfall auf der Bühne schockt die Gruppe "Die Pampelmusen" und das Theater "Nuts".

Ein neues Jahr, ein neues Stück, und dann das: Bei einer Aufführung der Traunsteiner Theatergruppe "Die Pampelmusen" kam es am Dienstagabend zu einem dramatischen Zwischenfall. Einer der Schauspieler erlitt vor aller Augen auf der Bühne einen tödlichen Herzinfarkt. Professionelle Hilfe war sofort zur Stelle, doch dem 68-jährigen Bergener konnte nicht mehr geholfen werden. 

Zuschauerin schildert die dramatischen Minuten

Das Theater war voll, die Zuschauer gespannt. "Der Gauklerkönig" hieß das neue Stück der Gruppe - Premiere einer Verwechslungskomödie aus dem Venedig des 16. Jahrhunderts. Eine halbe Stunde war gespielt, als das 68-jährige Ensemblemitglied, wie im Stück vorgesehen, durch die Zuschauerreihen nach vorne lief: "Als er auf die Bühne gesprungen ist, hat's einen lauten Schlag getan", erzählt eine der Besucherinnen laut rosenheim24.de. Sie saß in der fünften Reihe: "Er ist umgefallen wie ein Brett. Im Publikum war erstmal nur eisiges Schweigen. Es hat ja zuerst keiner gewusst, ob's zur Aufführung gehört."

Erste Hilfe bei einem Herzinfarkt: Darauf kommt es an

Umso tragischer: Auch die Frau des Bergeners stand als Darstellerin mit auf der Bühne. "Die anderen Schauspieler haben sich sofort zu ihm hinuntergebeugt: 'Wir brauchen Licht!', riefen sie", erzählt die Besucherin weiter: "Das war richtig grausig." Eine Notärztin, die als Gast ebenfalls zusah, war sofort bei dem Bergener: Herzdruckmassage, Beatmungsversuche. Fünf Minuten später waren auch Rettungssanitäter im Theater. Vergebens.

Weitere Hintergründe lesen Sie hier auf rosenheim24.de.

xe

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Fahrer wird am Straßenrand reanimiert - was seine Unfallgegnerin tut, erschüttert selbst erfahrene Polizisten
Fahrer wird am Straßenrand reanimiert - was seine Unfallgegnerin tut, erschüttert selbst erfahrene Polizisten
Vor den Augen seines Bruders: Kletterer stolpert und stürzt in den Tod 
Vor den Augen seines Bruders: Kletterer stolpert und stürzt in den Tod 
Wer hat Sophia gesehen? 28-Jährige wollte trampen - jetzt fehlt jede Spur
Wer hat Sophia gesehen? 28-Jährige wollte trampen - jetzt fehlt jede Spur
FlixTrain setzt Bahn unter Druck - Für unter zehn Euro von München nach Berlin
FlixTrain setzt Bahn unter Druck - Für unter zehn Euro von München nach Berlin

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.