tz auf Bairisch

„Jetzt richt i!“: Da Hamberger Robert (56) erklärd d Macht vom Dialekt vor Gricht

+
Da Hamberger Robert erklärd d Macht vom Dialekt vor Gricht

Er is aa Bayer wia ausm Buidabuach: „Ich mog den Freistaat und ko mia gor ned vorstelln dass i woanders leb. Do is so schee und vuiseitig.“ Robert Hamberger (56) ist seit 21 Joah Richter. In Trudering aufgwachsn, in  Zorneding dahoam.

Streng, wenns sej muass. Gmiatle, wenns sej deaf Nacha radlt da Hamberger gerne zum Biergartn, seit mehr als 30 Joah spuit ea aa Theater. Im Landgricht tauscht da Richta nacha d Lederhosn gega d Robn.Mia ham mit eahm gredt.

Wann redn Sie Dialekt im Grichtsprozess?

Robert Hamberger: Ich sog amoi aa so: 100 Prozent Hochdeitsch redn is schwierig (lacht) - des gib i ganz ehrlich zua. Manchmoi vasuach is, kimm aba dann oiwei wieda davo ab. Bei manche Verfahren  hob i den Eindruck dass scho huift wenn ma aa bisserl mit Dialekt arbat.- bsonders bei de Anwälte, de aa soiba no Boarisch redn. Dadurch ko ma aa  angenehmere Atmosphäre schaffa. Es werd vertrauter, und is ned so steril.

Find ma da schneller aa gemeinsame Ebene?

Hamberger: Ja. In oam Foi hod se aa Verteidiger aufgregt, weil de Staatsanwältin oiwei dazwischen gredt hod. Aber er war aa ned besser. Nacha hob i gsogd: ‚Sie rednn ja aa dauernd nei.‘ Dann war aa Ruah (lacht). Aber da  Dialekt hilft ned  oiwei. In Kapitalverfahren, wenns um Mörder und Totschläger geht, passt des ned. 

„Dialekt schafft a angenehme Atmosphäre“

Hilft der Dialekt den Angeklagten sich zu öffnen?

Hamberger: Na ja, die meisten unserer Angeklagten redn ned Bairisch. Oft brauchas an Dolmetscher. Ned vo Deitsch auf Bairisch, sondern für andere Sprachen.

Gibts denn oft Verständigungsprobleme, wenn Sie Bairisch redn?

Hamberger: In da Verhandlung hob i no nia Problem gehabt. Verwunderung gibts eha amoi bei de Ermittlungen. Neuli hob i bei einer Polizeistation in der Nähe vo Kiel ogruafa, weil ich de Adress von am Zeugn braucht hob: Wenn man da ‚Grüß Gott‘ sagt, wissen de gar ned was gmoant is. Ich hob dann aa Fax gschickt.

„Scho mei Mama hod d tz glesn“, sogt da Hamberger Robert. Da Dog fangt fia eam midm Zeidunglesn o, danoch vahandlt er am Mingara Landgricht

Wann huift da Dialekt?

Hamberger: Wenn aa Verhandlung ins Stocken kimmt und der Angeklagte uns sichtlich ned mit da Wahrheit bedient, dann ko ma sagn: ‚Passens a moi auf, wos Sie da ois erzähln, des is a Schmarrn.‘ Bei manchen huift des, an anderen prallts aba ab.

Im Grunde bedeit ‚Schmarrn‘ ja, ma zweifelt o, was da Angeklagte gsagt hod und gibt eahm de Chance, dass a  se korrigiert.

Hamberger: Genau.

Das war jetzt Oxford-Deutsch.

Hamberger: Ja (lacht). Ich war amoi  Staatsanwalt in oana Jugendsitzung, der Angeklagte hod Drogendelikte beganga und war durch den Konsum geistig sehr langsam. Ihm war alles wurscht. Ich habe dann im Plädoyer auf Bairisch gesagt: „Mei, sans hoid ned so a lätscherta Bua, und schauns, dass’ rauskemman und was auf  d Fiaß stellen.‘ Da hat er dann genickt.

Für Zuagroaste: Was bedeutet des?

Hamberger: Dass er nichts richtig  auf die Reihe bringt. Ein echter Faulpelz. Die Richterin hod dann in ihrer Urteilsbegründung auf Schriftdeitsch gsogt: Er müsse sein Phlegma ablegen. Phlegma? Des hod er ned kapiert. Aber mein lätscherten Buam scho (lacht).  

INTERVIEW: DA THIEME ANDERL, BUIDL: DA JANTZ SIGI

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neue Schlangenart in Bayern entdeckt - Forscher äußern weitere Vermutung
Neue Schlangenart in Bayern entdeckt - Forscher äußern weitere Vermutung
Wetter in Bayern: Neuer Temperaturrekord am Wochenende - dann dreht sich das Wetter komplett
Wetter in Bayern: Neuer Temperaturrekord am Wochenende - dann dreht sich das Wetter komplett
Verdacht auf sexuellen Missbrauch von Jugendlichen: Polizist aus Münchner Umland festgenommen
Verdacht auf sexuellen Missbrauch von Jugendlichen: Polizist aus Münchner Umland festgenommen
Frau findet verlassenes Kajak und fürchtet das Schlimmste - neuer Hinweis auf möglichen Besitzer
Frau findet verlassenes Kajak und fürchtet das Schlimmste - neuer Hinweis auf möglichen Besitzer

Kommentare