Zu Fuß auf Staatsstraße: Frau (20) stirbt

Seehausen - Eine 20-jährige Studentin ist am frühen Samstagmorgen bei Seehausen am Staffelsee (Landkreis Garmisch-Partenkirchen) von einem Auto erfasst und getötet worden.

Sie war mit zwei Freunden gegen 5.40 Uhr zu Fuß auf der Staatsstraße 2372 zwischen Uffing und Seehausen unterwegs, wie die Polizei in Rosenheim berichtete. Zuvor hatten die jungen Erwachsenen in einem Bauwagen gefeiert, der kurz vor Seehausen auf einem Feld steht.

Die Gruppe bestand aus einem 19-jährigen Auszubildendem, einer 19-jährigen Arzthelferin und einer 20-jährigen Studentin. Alle drei wohnen in benachbarten Ortschaften in der näheren Umgebung.

Eine Renault-Fahrerin (22) aus dem nördlichen Landkreis übersah die Gruppe in der Dunkelheit. Die Studentin wurde frontal erfasst und erlitt tödliche Verletzungen. Sie verstarb noch an der Unfallstelle. Der Auszubildende kam mit Kopfverletzungen in die Unfallklinik Murnau und wurde anschließend in ein Krankenhaus nach München gebracht. Es besteht keine Lebensgefahr.

Die Straße musste vorübergehend gesperrt werden. Die Untersuchungen zur Unfallursache laufen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand waren die drei Fußgänger alkoholisiert, die Fahrerin war nüchtern.

Alle drei Fußgänger waren dunkel gekleidet und in der Dunkelheit schlecht erkennbar. In einem ersten Gespräch gaben die beiden 19-Jährigen an, dass die Verstorbene äußerst rechts am Fahrbahnrand gegangen war. Die unverletzt gebliebene 19-Jährige ging rechts neben ihr auf der Wiese. Der 19-Jährige war den beiden Mädchen hinterhergelaufen.

Zur Betreuung der Unfallfahrerin, die unverletzt blieb, aber mit einem Schock in das Unfallkrankenhaus eingeliefert wurde, der Unfallzeugen und der Angehörigen, waren Angehörige des Kriseninterventionsteams im Einsatz.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Kommentare