Löwenbaby und Elefantenfuß: Die Beute des Zolls

Die kuriose Beute des Flughafen-Zolls
1 von 8
Die Beamten des Hauptzollamts am Flughafen München finden teilweise Abscheuliches. Zum Beispiel einen mumifizierten Affenkopf...
Die kuriose Beute des Flughafen-Zolls
2 von 8
...ein ausgestopfter Kayman mit Sonnenschirm.
Die kuriose Beute des Flughafen-Zolls
3 von 8
Diese Schildkröte wurde umfunktioniert zum Aschenbecher.
Die kuriose Beute des Flughafen-Zolls
4 von 8
Geschmacklos: ein ausgestopftes Löwenbaby.
Die kuriose Beute des Flughafen-Zolls
5 von 8
Der Elefantenfuß, der zum Beistelltischchen oder Hocker wurde.
Die kuriose Beute des Flughafen-Zolls
6 von 8
Kobras, eingelegt in vier Glasflaschen.
Die kuriose Beute des Flughafen-Zolls
7 von 8
Ein skelettierter Affenkopf und ein Krokodilsschädel.
Die kuriose Beute des Flughafen-Zolls
8 von 8
Ein Blick in die Asservatenkammer des Hauptzollamts.

Unvorstellbar große Mengen an Drogen, aber auch geschmacklose Kuriositäten zieht der Zoll am Flughafen München aus dem Verkehr.

Auch interessant

Kommentare