Wer ist schuld an diesem Sommer?

1 von 16
Für die tz suchen zehn Kabarettisten einen Schuldigen fürs Wetter.
Wer ist schuld an diesem Sommer?
2 von 16
Dem großen Karl Valentin langte es ja schon lange. „Alle reden vom Wetter. Aber keiner tut was dagegen“, war sein vielleicht berühmtester Beitrag zur Klimaforschung. Uns langt es nun auch: zwischendrin mal wieder ein Sommertag, und dann wieder ellenlange Regenstrecken, Unwetter, Sturm. (Foto: Regen am Starnberger See)
Wer ist schuld an diesem Sommer?
3 von 16
Und weil es uns jetzt langt, holen wir uns Rat: Wer sonst, wenn nicht diejenige Spezies, die schnell auf alles eine Antwort weiß – also die Kabarettisten –, könnte uns in diesen trüben Zeiten (Foto: Regen vorm Bundeskanzleramt) helfen? Liebe Bühnenstars: Bitte erklärt der tz, wer nun wirklich schuld ist am Sauwetter!
Wer ist schuld an diesem Sommer?
4 von 16
Monika Gruber: Ich weiß es ja auch nicht – an mir kann’s nicht liegen: Mein Lebenswandel ist tadellos, ich esse immer meinen Teller auf, ich versuche, nett zu meinen Mitmenschen zu sein und jeden Tag eine gute Tat zu vollbringen. Ich glaube, es liegt an den heuchlerischen Politikern, die kurz vor der Wahl schamlos ihre Lügen verbreiten.
Wer ist schuld an diesem Sommer?
5 von 16
Philipp Sonntag: Das ist wie bei Sodom und Gomorrha. Die Leute in der Geldstadt mit Nerz sind so reich, dass sie immer ihre Teller nicht leer essen. Und wenn jemand seinen Teller nicht leer ist, dann gibt es drei Tage Regen. Das weiß doch jedes Kind.
Wer ist schuld an diesem Sommer?
6 von 16
Luise Kinseher: Das Wetter ist schlecht, weil im Himmel auch Krise ist und sich der Papst das Handgelenk gebrochen hat. Wahrscheinlich hat Petrus Schweinegrippe.
Wer ist schuld an diesem Sommer?
7 von 16
Christian „Fonsi“ Springer: Wir selber! Wir sind zu brav! Im heidnischen Bayern früher hätte man längst dem Wettergott Opfer dargebracht. Das alte Rezept liegt noch im Archiv: Ein FC-Bayern-Spieler muss im P1 eingemauert werden, und ein Wiesnwirt muss bei sich selber einen Platz reservieren. Eine Jungfrau der CSU muss bei der SPD eintreten, und ein Grüner Stadtrat wird an die Gruft vom Strauß gekettet. ...
8 von 16
... Der Ude muss im Tunnel geisterradeln und die Gute-Laune-Moderatoren vom Frühstücksradio müssen eine Woche die Klappe halten. Das is’ zwar keine Garantie für a schönes Wetter, aber wir hätten mehr Gaudi.

Für die tz suchen zehn Kabarettisten einen Schuldigen fürs Wetter.

Auch interessant

Meistgesehen

Hotel Lederer in Bad Wiessee - Fotos
Hotel Lederer in Bad Wiessee - Fotos
Vollsperrung auf der A9: Serienunfall mit zehn Verletzten
Vollsperrung auf der A9: Serienunfall mit zehn Verletzten
Tote in Gartenlaube: Prozess nach Tragödie von Arnstein
Tote in Gartenlaube: Prozess nach Tragödie von Arnstein
Er war wohl viel zu schnell: Audi überschlägt sich mehrfach auf A94
Er war wohl viel zu schnell: Audi überschlägt sich mehrfach auf A94

Kommentare