Gleitschirmunfall in Gaißach

Nach Absturz: Frau schleppt sich zum nächsten Haus

Lenggries - Eine Frau aus Lenggries ist in Gaißach mit ihrem Gleitschirm abgestürzt. Die 35-Jährige konnte sich schwer verletzt nach Grundern schleppen. Von dort wurde sie mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert.

Die 35-jährige Gleitschirmfliegerin aus Lenggries startete am Donnerstag gegen 20 Uhr bei guten Bedingungen mit ihrem Gleitschirm von der „Sunntratn“ in Gaißach. Als die Frau bereits im Landeanflug war, kippte der Schirm nach vorne weg und trotz ausgeworfenem Notschirm stürzte die Lenggrieserin aus 10 Metern Höhe ungebremst auf einen Feldweg.

Von dort aus schleppte sich die schwer verletzte Frau noch bis zum Ortsteil Grundern in Gaißach. Nach der Erstversorgung vor Ort wurde die Lenggrieserin aufgrund ihrer Verletzungen im Rücken- und Wirbelbereich mit dem Hubschrauber ins Unfallklinikum Murnau geflogen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion