"Kontrolltag" im Kreis Weilheim-Schongau

Ohne Gnade: Polizei schnappt 493 Raser

Weilheim - 493 Raser waren zu schnell unterwegs, es hagelte 53 Anzeigen und sechs Fahrverbote wurden verhängt: Das ist die Polizeibilanz beim Geschwindigkeitskontrolltag im Landkreis Weilheim-Schongau.

Wie bereits vorab angekündigt führten die im Lkrs. Weilheim-Schongau ansässigen Polizeiinspektionen am 3. Mai einen Geschwindigkeitskontrolltag durch. Von den Einsatzkräften wurden an diesem Tag an 39 verschiedenen Messstellen 295 Einsatzstunden geleistet.

Insgesamt 493 Fahrzeugführer mussten wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen beanstandet werden. Bei 440 Fahrzeugführern blieb es bei einer kostenpflichtigen Verwarnung. 53 Fahrzeugführer mussten zur Anzeige gebracht werden.

Was man nie zu Polizisten sagen sollte

Was man nie zu Polizisten sagen sollte

Hiervon waren sechs Fahrzeugführer so schnell, dass ein Fahrverbot auf sie zukommt. Der schnellste Fahrzeugführer wurde an der B 472 im Gemeindebereich Oberhausen festgestellt. Er war mit einer Geschwindigkeit von 143 km/h bei erlaubten 80 km/h unterwegs (Bußgeld 240 Euro, 4 Punkte, 1 Monat Fahrverbot). Die Polizei weißt daraufhin, dass der Erfolg dieser Schwerpunktkontrolle nicht an der Anzahl des eingenommenen Verwarnungsgeldes gemessen wird. Vielmehr soll den Verkehrsteilnehmern das falsche Verhalten in transparenter Weise reflektiert und dadurch richtiges Verhalten gefördert werden. Zumal überhöhte Geschwindigkeit zu den häufigsten Unfallursachen gehört.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare