1. tz
  2. Bayern

Schwerer Unfall: B 307 stundenlang gesperrt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
An beiden Unfallwägen entstand Totalschaden. © Polizei

Rottach-Egern - Zu einem schweren Frontalzusammenstoß kam es am frühen Sonntagmorgen auf der Bundesstraße 307 wenige hundert Meter nach dem Ortsausgang Weissach. Zwei junge Frauen wurden dabei verletzt, eine davon schwer.

Der Unfall ereignete sich gegen 03:10 Uhr. Eine 26-Jährige aus Kreuth fuhr mit ihrem Hyundai in Richtung Heimat und verlor vermutlich aufgrund der winterlichen Straßenglätte die Gewalt über ihr Fahrzeug. Sie geriet auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit dem Land Rover einer 22-jährigen Wiesseerin zusammen.

Die Hyundai-Fahrerin wurde bei dem Unfall schwer verletzt und im Wagen eingeklemmt. Sie wurde ebenso wie die leicht verletzte Wiesseerin ins Krankenhaus Agatharied transportiert.

Die B 307 musste nach dem schweren Zusammenstoß zwischen Kreuth und Scharling für etwa dreieinhalb Stunden komplett gesperrt werden, der Verkehr wurde über die alte Ortsdurchfahrt umgeleitet.

Da der Unfallhergang noch nicht eindeutig geklärt ist, sucht die Polizeiinspektion Bad Wiessee Zeugen. Diese werden gebeten sich unter der Telefonnummer 08022 / 98780 zu melden.

fw

Auch interessant

Kommentare