1. tz
  2. Bayern

Weil er pupste: Peißenberger schlägt Mann Glas ins Gesicht

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null

Peißenberg - Sie begegneten sich zufällig auf der Treppe, als ein 22-jähriger Garmischer pupsen musste. Darüber regte sich ein Peißenberger (20) so auf, dass er komplett ausrastete.

Am Samstag um 1.40 Uhr hielten sich ein 20-jähriger Peißenberger und ein 22-jähriger Mann aus dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen in einer Kneipe in der Peißenberger Hauptstraße auf. Während einer Begegnung der beiden im Treppenhaus entfuhr dem älteren ein Furz. Darüber regte sich der Peißenberger derart auf, dass er seinem Kontrahenten auf die Toilette folgte und ihm dort ein Glas ins Gesicht schlug. Der Geschädigte erlitt dadurch Schnittwunden im Gesicht, die einer Behandlung im Krankenhaus bedurften.

Der Täter räumte später den Sachverhalt ein, sprach aber von einem Versehen; auch er hatte sich übrigens Schnittwunden an der Hand zugezogen.

Auch interessant

Kommentare