Fahndungserfolg in Weyarn

Laser-Kanone überführt Sex-Täter

Weyarn - Beamte der Verkehrspolizei Holzkirchen konnten bei einer Laser-Geschwindigkeitskontrolle einen gesuchten Sexualstraftäter aus dem Verkehr ziehen. Er hatte einst versucht, in Miesbach eine 22-Jährige zu vergewaltigen.

Die Ermittlungen wurden durch die Kriminalpolizei Miesbach übernommen.

In den späten Abendstunden des 18. April führten Beamte der Autobahnpolizeistation Holzkirchen in Zusammenarbeit mit Kollegen der Polizeiinspektion Holzkirchen im Ortsbereich der Gemeinde Weyarn eine stationäre Lasergeschwindigkeitskontrolle durch. Aufgrund einer Geschwindigkeitsübertretung wurden die Beamten auf einen VW Golf mit italienischer Zulassung aufmerksam. Auch wenn der Geschwindigkeitsverstoß nicht gravierend war, konnte der 43-jährige italienische Staatsbürger seine Fahrt nicht fortsetzen. Die Überprüfungen vor Ort ergaben, dass gegen den Mann ein internationaler Haftbefehl wegen eines Sexual- und Raubdeliktes aus dem Jahr 1990 vorlag. Der Mann wurde dem Haftrichter vorgeführt und anschließend in eine Haftanstalt eingeliefert.

Der Täter hatte damals versucht, eine 22-jährige Angestellte beim Verlassen ihrer Arbeitsstelle in Miesbach zu vergewaltigen. Nachdem dies jedoch nicht gelang, raubte der bis dahin unbekannte Mann die Geldbörse der jungen Frau und flüchtete unerkannt.

Seinerseits ermittelte ebenfalls die Kripo Miesbach, wobei umfangreiche Spurensicherungsmaßnahmen durchgeführt wurden. Durch die Möglichkeiten der verbesserten DNA-Analyse konnte im Jahre 2001 ein genetische Fingerabdruck aus den Asservaten gesichert werden.

Der Abgleich in der Datenbank führte die Ermittler der Kriminalpolizei Miesbach zu dem 43-jährigen Italiener, der 1997 in Hausham versuchte, eine Frau zu vergewaltigen. Damals klickten allerdings die Handschellen und der italienische Staatsangehörige wurde zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt. Dennoch konnte der Tatverdächtige bislang nicht wegen der versuchten Vergewaltigung aus dem Jahr 1990 angeklagt werden, da er nach Verbüßung eines Teils seiner Haftstrafe im Jahr 1999 nach Italien abgeschoben wurde. Seitdem wurde nach dem italienischen Tatverdächtigen mit internationalem Haftbefehl gefahndet.

Rubriklistenbild: © dpa/dpaweb

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Junger Motorradfahrer (17) stirbt bei Unfall
Junger Motorradfahrer (17) stirbt bei Unfall
Die letzten Musikkapellen ohne Frauen – und das wollen die Männer nicht ändern
Die letzten Musikkapellen ohne Frauen – und das wollen die Männer nicht ändern
Ehepaar stirbt bei Brand in Einfamilienhaus - Sohn kann gerettet werden
Ehepaar stirbt bei Brand in Einfamilienhaus - Sohn kann gerettet werden

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion