Drei Prozent Plus zu 2013

Über 500.000 Kinder in Kita oder bei Tagesmüttern

+
Über 500.000 Kinder werden bayernweit in der Kita oder von einer Tagesmutter betreut.

München - Knapp 518 000 Kinder gehen in Bayern in eine Kita oder werden von Tagesmüttern betreut. Das bedeutet im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von 3,1 Prozent.

Bei den unter Dreijährigen lag der Zuwachs sogar bei 11,3 Prozent,

wie das Landesamt für Statistik am Dienstag in München mitteilte. Damit wurde mehr als jedes vierte Kind unter drei Jahren im Freistaat in einer Krippe oder von einer Tagesmutter betreut (Betreuungsquote: 27,6 Prozent). Allerdings ist der Anstieg allein auf die Kitas zurückzuführen. Die Zahl der Kinder, die von Tagesmüttern oder -vätern betreut werden, ging zurück.

Am 1. März 2014 gab es demnach in Bayern 8989 Kindertageseinrichtungen - 240 mehr als im Vorjahr. 562 378 Plätze standen zur Verfügung. Das bedeutet ein Plus von 4,4 Prozent.

Bei der Betreuung der Kinder unter drei Jahren gibt es ein starkes Nord-Süd-Gefälle. Die meisten betreuten unter Dreijährigen gibt es in Coburg (Betreuungsquote 43,6 Prozent), gefolgt vom Landkreis Coburg (43,4 Prozent) und der Stadt Erlangen (40,6 Prozent). Die niedrigste Quote gab es im Landkreis Berchtesgadener Land. Dort gingen nur 14,4 Prozent der unter Dreijährigen in eine Kita oder wurden von einer Tagesmutter betreut. Ähnlich niedrig sind die Quoten in den Landkreisen Traunstein (16,6 Prozent) und Ostallgäu (16,7 Prozent).

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M

Kommentare