Fahndung bislang ergebnislos

Überfall auf Videospiele-Laden: Mit Maske und Pistole

Kitzingen - Zu einem Raubüberfall kam es am Dienstagabend im mainfränkischen Kitzingen: Der Täter hatte es auf Videospiele abgesehen.

Ein mit einer Pistole bewaffneter und einer Sturmhaube maskierter Mann hat in Kitzingen ein Videospiele-Geschäft überfallen. Der Mann hat am Dienstagabend das Geschäft in der Innenstadt betreten und einen Angestellten mit der Waffe bedroht, wie die Polizei mitteilte.

Neben Bargeld soll der Maskierte zwischen 50 und 60 Videospiele erbeutet haben. Er floh zu Fuß. Der Angestellte wurde nicht verletzt. Die Fahndung blieb bis in die Nacht hinein ergebnislos.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bewaffneter Mann war auf der Flucht - Nach Festnahme ist wichtige Frage noch ungeklärt
Bewaffneter Mann war auf der Flucht - Nach Festnahme ist wichtige Frage noch ungeklärt
Zweiter Prozess gegen Joachim Wolbergs: Verteidiger stellt Antrag - mit dem er schon einmal scheiterte
Zweiter Prozess gegen Joachim Wolbergs: Verteidiger stellt Antrag - mit dem er schon einmal scheiterte
Frau (47) überholt Polizei von rechts mit fast 200 km/h - und im Auto sitzt sie nicht allein
Frau (47) überholt Polizei von rechts mit fast 200 km/h - und im Auto sitzt sie nicht allein
Mercedes-Fahrer kracht in Audi: Heftiger Unfall auf B13 - Bild der Verwüstung
Mercedes-Fahrer kracht in Audi: Heftiger Unfall auf B13 - Bild der Verwüstung

Kommentare