Sex-Täter vor Gericht

Überfall: Nachbar will junge Joggerin vergewaltigen

Fischbachau - Attacke auf Joggerin: Ein Dorf-Nachbar (37) wollte eine Studentin (25) vergewaltigen. Nun steht der Sex-Täter vor Gericht.

Der Überfall auf eine Joggerin in Fischbachau (Kreis Miesbach) beschäftigt seit gestern das Landgericht München II. Die Studentin (25) war im Januar 2014 von einem 37-jährigen Spüler attackiert worden. Der Mann hatte sie festgehalten und ihr eine Bierflasche auf den Kopf geschlagen. Dabei erlitt sie eine Platzwunde.

Seinem Geständnis war zu entnehmen, dass er die 25-Jährige ohnmächtig schlagen wollte, um sie anschließend zu vergewaltigen. Er hatte Gefallen an der Frau gefunden, traute sich aber nicht, sie einfach anzusprechen. Der Studentin gelang es, sich aus seinem Griff loszureißen und wegzurennen. Sie leidet seit der Attacke unter Angstzuständen und massiven Schlafstörungen. Viele Wochen lang traute sie sich nicht mehr alleine aus dem Haus zu gehen, selbst nicht für so kurze Strecken wie bis zum Auto.

Der Täter wurde nicht sofort gefasst, nachdem der Verdacht erst auf dessen gehörlosen Bruder (34) fiel, der auf Damenschuhe steht. Zu allem Überfluss legte der 34-Jährige ein falsches Geständnis ab. Eine DNA-Probe entlarvte den wahren Täter. Der Prozess dauert an.

wal

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Mutter des WM-Mörders: "Er tötet mich, wenn er rauskommt"
Mutter des WM-Mörders: "Er tötet mich, wenn er rauskommt"

Kommentare