Frauen mit Pistole bedroht

Bewaffneter Mann überfällt Supermarkt in Forstinning

Forstinning - Zwei Mitarbeiterinnen eines Supermarktes in Forstinning sind am Freitagabend Opfer eines bewaffneten Raubüberfalls geworden. Ein Mann hatte die Frauen nach Ladenschluss abgepasst.

Es war kurz nach Geschäftsschluss am Freitagabend: Die Filialleiterin eines Supermarktes am Gewerbebogen in Forstinning verließ gegen 20.10 Uhr gemeinsam mit einer Verkäuferin das Geschäft über einen Nebeneingang. Doch sie waren nicht alleine: Vor der Tür passte sie ein maskierter Mann ab, der die Frauen mit einer Pistole bedrohte.

Der Räuber dirigierte seine Opfer in den Tresorraum und zwang sie, diesen zu öffnen und das Geld herauszurücken. Die Filialleiterin tat, wie ihr geheißen und steckte mehrere tausend Euro in eine EDEKA Stofftasche. Danach flüchtete der Unbekannte über den Nebeneingang. Da sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen bislang ergebnislos verliefen, bittet die Polizei um Hilfe.

Personenbeschreibung des Täters

Der Mann ist etwa 25 bis 30 Jahre alt und circa 165 cm groß. Er war zur Tatzeit mit einer schwarzen Pistole bewaffnet und trug eine schwarze Stoffhose, ein schwarzes Oberteil und schwarze Stoffhandschuhe. Die Haare verbarg der Mann unter einer schwarzen Mütze, das Gesicht hinter einem schwarzen Schal.

Die Kriminalpolizei Erding bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 08122-968-0.

mm

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesen

Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
Rollerfahrerin prallt in Gegenverkehr - schwer verletzt
Rollerfahrerin prallt in Gegenverkehr - schwer verletzt
Motorradfahrer übersieht abbiegenden Traktor - mit tödlichen Folgen
Motorradfahrer übersieht abbiegenden Traktor - mit tödlichen Folgen
Vermisste Tölzerin ist wieder aufgetaucht
Vermisste Tölzerin ist wieder aufgetaucht

Kommentare