Überfall in Rottach-Egern

Ist das der Fluchtweg der Juwelen-Räuber?

+
Die rote Markierung zeigt den Fluchtweg. Offenbar liefen die Täter die Schwaighofstraße in nord-westliche Richtung und bogen nach der Brücke über die Rottach nach links zum See in eine Parkanlage ein. Nachdem diese durchquert wurde, liefen sie wieder über die Schwaighofstraße auf den Parkplatz des Lidl-Verbrauchermarktes. Dort verliert sich die Spur.

Tegernseer Tal - Nach dem brutalen Raubüberfall auf einen Juwelier in Rottach-Egern hat die Polizei nun einen möglichen Fluchtweg rekonstruiert. Hier ist er genauer zu sehen.

Die Ermittlungen zur Ergreifung der Täter laufen auf Hochtouren, teilt die Polizei mit. Ein Ansatz ist die Rekonstruktion des Fluchtweges. Ein Zeuge konnte die drei Männer, welche den Juwelier in der Seestraße ausgeraubt hatten, noch kurz verfolgen, verlor sie aber auf Höhe des Kur- und Kongresszentrums aus den Augen. Nun kamen speziell ausgebildete Personensuchhunde zum Einsatz, welche die Fährte der Täter aufnehmen und verfolgen konnten. Offenbar liefen die Täter die Schwaighofstraße in nord-westliche Richtung und bogen nach der Brücke über die Rottach nach links zum See in eine Parkanlage ein. Nachdem diese durchquert wurde, liefen sie wieder über die Schwaighofstraße auf den Parkplatz des Lidl-Verbrauchermarktes. Dort verliert sich die Spur. Möglicherweise hatten die Täter dort ihr Fluchtfahrzeug geparkt.

Die Kriminalpolizei Miesbach bittet nun um Ihre Mithilfe:

Haben Sie am Dienstag, 2. Juli, gegen 10 Uhr in dem Park „Schwaighof-Anlage“ oder auf dem Parkplatz des Lidl-Verbrauchermarktes drei verdächtige Personen beziehunsgweise ein verdächtiges Fahrzeug gesehen?

Täterbeschreibung

Die Täter werden wie folgt beschrieben:

Täter 1: zirka 185 cm groß, kräftige Statur, ca. 30 Jahre alt, kurze schwarze Haare, dunkle Augenbrauen, Sonnenbrille, Base-Cap, anthrazitfarbene Jeans, dunkelblaues Shirt

Täter 2: ca. 170 cm groß, schmale Statur, dunkel gekleidet, Base-Cap, Umhängetasche

Täter 3: ca. 180 - 185 cm groß, kurze dunkle gewellte Haare, schlanke sportliche Statur, ca. 30 Jahre alt, dunkles Oberteil, Base-Cap

Hinweise werden von der Kriminalpolizei Miesbach unter der Telefonnummer 08025/299-299, oder jeden anderen Polizeidienststelle entgegengenommen.

Die örtlich zuständige Polizeiinspektion Bad Wiessee hat aufgrund der aktuellen Vorkommnisse die Polizeipräsenz im Tegernseer Tal deutlich verstärkt. Unterstützung erhält sie zudem noch von der Bereitschaftspolizei und von umliegenden Dienststellen.

Auch interessant

Meistgelesen

Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
82-Jähriger rast mit 180 über Bundesstraße – der Grund ist skurril
82-Jähriger rast mit 180 über Bundesstraße – der Grund ist skurril
Tote Triathletin: So bewegend nehmen Weggefährten Abschied
Tote Triathletin: So bewegend nehmen Weggefährten Abschied
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern

Kommentare