Überhitzter Akku

Neu-Ulm: Schwelbrand in Landratsamt

Neu-Ulm - Nach einem Schwelbrand hat die Feuerwehr am Dienstag das Landratsamt in Neu-Ulm vorübergehend räumen lassen.

Wie die Polizei mitteilte, hatte ein überhitzter Akku des Notstromgerätes im Keller des Gebäudes den Schwelbrand ausgelöst. Rund 150 Menschen mussten das Gebäude für etwa eine Stunde verlassen. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wird auf 10 000 Euro geschätzt.

dpa/lby

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt

Kommentare