Versuchte Brandstiftung: Anschlag auf Wohncontainer 

1 von 17
Unbekannte versuchten in Bad Aibling, einen Wohncontainer für Flüchtlinge anzuzünden.
2 von 17
Unbekannte versuchten in Bad Aibling, einen Wohncontainer für Flüchtlinge anzuzünden.
3 von 17
Unbekannte versuchten in Bad Aibling, einen Wohncontainer für Flüchtlinge anzuzünden.
4 von 17
Unbekannte versuchten in Bad Aibling, einen Wohncontainer für Flüchtlinge anzuzünden.
5 von 17
Unbekannte versuchten in Bad Aibling, einen Wohncontainer für Flüchtlinge anzuzünden.
6 von 17
Unbekannte versuchten in Bad Aibling, einen Wohncontainer für Flüchtlinge anzuzünden.
7 von 17
Unbekannte versuchten in Bad Aibling, einen Wohncontainer für Flüchtlinge anzuzünden
8 von 17
Unbekannte versuchten in Bad Aibling, einen Wohncontainer für Flüchtlinge anzuzünden.

Bad Aibling - Unbekannte haben in Bad Aibling versucht, einen Wohncontainer anzuzünden. Das Feuer sollte unter dem Betonfundament entfacht werden. Nun übernimmt das Ermittlungsteam "Container" den Fall.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei wollten sie unter dem Betonfundament des Containers am Volksfestplatz ein Feuer entfachen, was aber misslang. Passanten bemerkten am Freitagmorgen Ruß an der Außenfassade. Der Schaden ist laut Polizei gering. 

Die Kripo ermittelt wegen versuchter schwerer Brandstiftung und richtete wegen des vermuteten ausländerfeindlichen Hintergrunds eine Ermittlungsgruppe „Container“ ein. 

Sie sucht Zeugen, denen in der Nacht Menschen oder Fahrzeuge nahe der Flüchtlingswohnanlage auffielen. Außerdem verstärkte die Polizei den Schutz der Container.

dpa

Mehr lesen Sie auf unserem Partnerportal "Rosenheim 24".

Auch interessant

Meistgesehen

Unwetter tobt: Bilder aus München und dem Umland
Unwetter tobt: Bilder aus München und dem Umland
Vom Sturm entwurzelt: Tanne stürzt auf Polo - Bilder
Vom Sturm entwurzelt: Tanne stürzt auf Polo - Bilder
Bayer erlebt schwere Verwüstungen in Norditalien mit
Bayer erlebt schwere Verwüstungen in Norditalien mit
Unwetter trifft Echelon-Festival: zehn Verletzte
Unwetter trifft Echelon-Festival: zehn Verletzte

Kommentare