Von den Tätern bisher keine Spur

Unbekannte werfen DDR-Granate in Toilette

+
Bisher gibt es von den Tätern keine Spur(Archivbild).

Coburg - Unbekannte haben eine Rauchgranate aus ehemaligen DDR-Beständen in die Toilettenanlage am Parkplatz Coburger Forst an der Autobahn 73 geworfen.

Es gebe keine Hinweise auf die Täter, sagte ein Sprecher der Verkehrspolizei am Freitag. Bei Fußballfans kämen derartige Vorfälle hin und wieder vor - diese hinterließen aber meist Aufkleber ihrer Vereine. „Dann ist das leicht zuzuordnen.“

Die Toilette sei am Donnerstag wegen des beißenden Geruchs der Nebelgranate vorübergehend geschlossen worden. Der Sachschaden beträgt den Angaben zufolge rund 100 Euro.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Vor den Augen seines Bruders: Kletterer stolpert und stürzt in den Tod 
Vor den Augen seines Bruders: Kletterer stolpert und stürzt in den Tod 
Mann schwimmt vor Polizei davon - aber die Beamten sind erfinderisch
Mann schwimmt vor Polizei davon - aber die Beamten sind erfinderisch
Bruder nennt neue Details: Vermisste Sophia (28) soll LKW bei Nürnberg verlassen haben
Bruder nennt neue Details: Vermisste Sophia (28) soll LKW bei Nürnberg verlassen haben
Medienbericht: Vermisste Tramperin Sophia (28) tot an Tankstelle gefunden 
Medienbericht: Vermisste Tramperin Sophia (28) tot an Tankstelle gefunden 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.