Von den Tätern bisher keine Spur

Unbekannte werfen DDR-Granate in Toilette

+
Bisher gibt es von den Tätern keine Spur(Archivbild).

Coburg - Unbekannte haben eine Rauchgranate aus ehemaligen DDR-Beständen in die Toilettenanlage am Parkplatz Coburger Forst an der Autobahn 73 geworfen.

Es gebe keine Hinweise auf die Täter, sagte ein Sprecher der Verkehrspolizei am Freitag. Bei Fußballfans kämen derartige Vorfälle hin und wieder vor - diese hinterließen aber meist Aufkleber ihrer Vereine. „Dann ist das leicht zuzuordnen.“

Die Toilette sei am Donnerstag wegen des beißenden Geruchs der Nebelgranate vorübergehend geschlossen worden. Der Sachschaden beträgt den Angaben zufolge rund 100 Euro.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Albtraum auf Schulweg: Fremder lauert Mädchen auf - Schule mit drastischer Warnung an Eltern
Albtraum auf Schulweg: Fremder lauert Mädchen auf - Schule mit drastischer Warnung an Eltern
BR-Rundfunkrat rechnet mit „Hindafing“ ab - mit gravierenden Folgen für die Serie
BR-Rundfunkrat rechnet mit „Hindafing“ ab - mit gravierenden Folgen für die Serie
Fahrradfahrer flüchtet von Unfallstelle - er hat dort etwas Entscheidendes verloren
Fahrradfahrer flüchtet von Unfallstelle - er hat dort etwas Entscheidendes verloren
Grundschule in Rosenheim schließt - sofort geht Coronavirus-Gerücht um
Grundschule in Rosenheim schließt - sofort geht Coronavirus-Gerücht um

Kommentare