Schrecklicher Unfall

A95: Münchner in brennendem Auto gefangen

Penzberg - Ein schrecklicher Unfall hat sich auf der A95 nahe der Ausfahrt Penzberg ereignet. Ein 63-jähriger Münchner kam mit seinem Wagen von der Straße ab und prallte gegen eine Baumreihe. Sein Auto ging in Flammen auf.

Der Unfall ereignete sich laut Mitteilung der Polizei am Freitagmorgen gegen 7.30 Uhr. Der 63-jährige Münchner war auf der A95 unterwegs und fuhr von Garmisch kommend in Richtung München.

Kurz nach der Ausfahrt "Penzberg" kam er laut Polizei aufgrund des plötzlichen Starkregens und Aquaplanings nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Baumreihe. Der Wagen geriet in Brand. Ersthelfer mussten sich vorkämpfen, um den Mann aus dem brennenden Wrack zu ziehen. Der Münchner erlitt erhebliche Verbrennungen.

Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Murnauer Unfallklinik geflogen. Die Autobahn war eine halbe Stunde komplett in Fahrtrichtung München gesperrt.

Die FFW er Penzberg und Iffeldorf waren im Einsatz. Eine Waldbrandgefahr für die angrenzenden Bäume bestand nicht. Der Sachschaden beläuft sich rund 15.000 Euro.

mm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

auch interessant

Meistgelesen

In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
Bis minus 17 Grad: So eisig wird es diese Woche in Bayern
Bis minus 17 Grad: So eisig wird es diese Woche in Bayern
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Temperaturen sinken: Erst Sturm, dann Dauerfrost
Temperaturen sinken: Erst Sturm, dann Dauerfrost

Kommentare