Totalsperre nach Unfall

B12: Laster prallt frontal mit Auto zusammen

+
Das Auto des 18-Jährigen hat nur noch Schrottwert

Ramsau - Ein Autotransporter ist auf der B12 frontal in ein Auto gerast. Der 18 Jahre alte Pkw-Fahrer musste schwer verletzt mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Die B12 ist komplett gesperrt.

Mit dem Hubschrauber musste der schwer verletzte 18-Jährige in eine Klinik geflogen werden.

In den frühen Morgenstunden ist ein Autotransporter auf der B12 in Höhe der Ausfahrt Ramsau mit dem Auto eines 18 Jahre alten Fahranfängers zusammengestoßen. Der Lastwagen fuhr von Mühldorf in Richtung München. Der junge Autofahrer war auf der Gegenfahrbahn unterwegs. Beide Fahrzeuge prallten frontal aufeinander.

Die Feuerwehren aus Ramsau, Kirchdorf und Haag rückten aus. Sie befreiten den eingeklemmten Autofahrer. Er musste aufgrund seiner schweren Verletzungen mit einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Der Lastwagenfahrer ist nach Angaben der Polizei nur leicht verletzt.

Unfall auf B12: Rettungskräfte im Einsatz

Unfall auf B12: Rettungskräfte im Einsatz

Da der Autotansporter bei dem Unfall von der Straße abgekommen war, muss er von den Rettungskräften in einem aufwendigen und zeitraubenden Verfahren aus dem Graben geborgen werden. Für die Dauer der Bergung bleibt die B 12 komplett gesperrt.

mb

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare