Dreijähriger Bub verletzt

Unfall auf B471: Rentner rast in Fahrschulauto

Unfall B471 Grasbrunn
1 von 12
Ein Autofahrer aus Kirchheim ist auf der B 471 in Grasbrunn frontal in ein Fahrschulauto gerast. Bei dem Unfall wurden er sowie ein dreijähriger Bub, dessen Mutter und eine weitere Frau verletzt.
Unfall B471 Grasbrunn
2 von 12
Ein Autofahrer aus Kirchheim ist auf der B 471 in Grasbrunn frontal in ein Fahrschulauto gerast. Bei dem Unfall wurden er sowie ein dreijähriger Bub, dessen Mutter und eine weitere Frau verletzt.
Unfall B471 Grasbrunn
3 von 12
Ein Autofahrer aus Kirchheim ist auf der B 471 in Grasbrunn frontal in ein Fahrschulauto gerast. Bei dem Unfall wurden er sowie ein dreijähriger Bub, dessen Mutter und eine weitere Frau verletzt.
Unfall B471 Grasbrunn
4 von 12
Ein Autofahrer aus Kirchheim ist auf der B 471 in Grasbrunn frontal in ein Fahrschulauto gerast. Bei dem Unfall wurden er sowie ein dreijähriger Bub, dessen Mutter und eine weitere Frau verletzt.
Unfall B471 Grasbrunn
5 von 12
Ein Autofahrer aus Kirchheim ist auf der B 471 in Grasbrunn frontal in ein Fahrschulauto gerast. Bei dem Unfall wurden er sowie ein dreijähriger Bub, dessen Mutter und eine weitere Frau verletzt.
Unfall B471 Grasbrunn
6 von 12
Ein Autofahrer aus Kirchheim ist auf der B 471 in Grasbrunn frontal in ein Fahrschulauto gerast. Bei dem Unfall wurden er sowie ein dreijähriger Bub, dessen Mutter und eine weitere Frau verletzt.
Unfall B471 Grasbrunn
7 von 12
Ein Autofahrer aus Kirchheim ist auf der B 471 in Grasbrunn frontal in ein Fahrschulauto gerast. Bei dem Unfall wurden er sowie ein dreijähriger Bub, dessen Mutter und eine weitere Frau verletzt.
Unfall B471 Grasbrunn
8 von 12
Ein Autofahrer aus Kirchheim ist auf der B 471 in Grasbrunn frontal in ein Fahrschulauto gerast. Bei dem Unfall wurden er sowie ein dreijähriger Bub, dessen Mutter und eine weitere Frau verletzt.

Grasbrunn - Ein Autofahrer aus Kirchheim ist auf der B 471 in Grasbrunn frontal in ein Fahrschulauto gerast. Bei dem Unfall wurden er sowie ein dreijähriger Bub, dessen Mutter und eine weitere Frau verletzt.

Er war am Montagnachmittag, um 15.30 Uhr, von Putzbrunn in Richtung Haar unterwegs. Vermutlich aus gesundheitlichen Gründen lenkte er seinen Golf ganz unvermittelt auf die Gegenfahrbahn – und stieß dort frontal in ein Fahrschulauto, meldet die Polizei. Der 18-jährige Fahrschüler aus Vaterstetten hatte keine Chance auszuweichen. Auch der Fahrlehrer, der neben ihm saß, konnte nicht mehr eingreifen.

Aufgrund des Aufpralls schleuderte das Fahrschulauto auf die Gegenfahrbahn und prallte dort in den Wagen einer 59-Jährigen aus Vaterstetten. Der Unfallverursacher, der 75-jährige Kirchheimer, raste mit seinem Fahrzeug kurz darauf zudem in den Wagen einer Münchnerin (30), in dem auch ihr drei Jahre alter Sohn im Kindersitz auf dem Beifahrersitz saß. Der Rentner verletzte sich schwer, die beiden Frauen und der Bub leicht. Unverletzt blieben der Fahrschüler und sein Fahrlehrer. Der Sachschaden beträgt rund 26 000 Euro. Alle Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Während der Bergung der Verletzten und der Unfallaufnahme war die B 471 zwischen Putzbrunn und Haar für etwa zweieinhalb Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet.

Im Einsatz waren 29 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Haar sowie 26 der Feuerwehr Grasbrunn. Die Einsatzleitung hatte der Grasbrunner Feuerwehrkommandant Johannes Bußjäger.

Auch interessant

Meistgesehen

Hotel Lederer in Bad Wiessee - Fotos
Hotel Lederer in Bad Wiessee - Fotos
Vollsperrung auf der A9: Serienunfall mit zehn Verletzten
Vollsperrung auf der A9: Serienunfall mit zehn Verletzten
Tote in Gartenlaube: Prozess nach Tragödie von Arnstein
Tote in Gartenlaube: Prozess nach Tragödie von Arnstein
Er war wohl viel zu schnell: Audi überschlägt sich mehrfach auf A94
Er war wohl viel zu schnell: Audi überschlägt sich mehrfach auf A94

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion