1. tz
  2. Bayern

Heftiger Unfall in Bayern: Auto gerät in Gegenverkehr und überschlägt sich - 28-Jähriger eingeklemmt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Leuchtschrift «Unfall» ist auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei in Kiel zu sehen
Die Leuchtschrift «Unfall» ist auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei zu sehen. (Symbolbild) © Carsten Rehder/dpa

In Neu-Ulm ist es zu einem schlimmen Unfall gekommen. Ein 28-Jähriger gerät in den Gegenverkehr und wurde anschließend eingeklemmt.

Ein 28-Jähriger ist nach einem Zusammenprall mit einem Auto in Neu-Ulm in seinem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt worden. Laut Polizei verlor der Mann Samstagmittag vermutlich wegen eines gesundheitlichen Problems die Kontrolle über sein Fahrzeug. Als er auf die Gegenfahrbahn geriet, prallte er frontal gegen ein entgegenkommendes Auto.

Unfall in Neu-Ulm: Auto gerät in Gegenverkehr und überschlägt sich anschließend

Durch den Zusammenstoß wurde das Fahrzeug des 28-Jährigen über die Leitplanke geschleudert und überschlug sich anschließend. Dabei wurde der Mann in dem Auto eingeklemmt, seine 28 Jahre alte Ehefrau verließ das Fahrzeug mit dem einjährigen Kind noch selbstständig. Sie wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Auch die Insassen des entgegenkommenden Autos, ein 50-Jähriger und dessen 17-jährige Tochter, erlitten leichte Verletzungen. 

Die Feuerwehr befreite den 28-Jährigen aus dem Fahrzeug. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht. Nach Angaben der Polizei sind seine Verletzungen nicht lebensbedrohlich. (dpa)

Auch interessant

Kommentare