17-Jähriger stirbt bei schwerem Unfall

Das tragische Ende einer jungen Liebe

+
An dieser Stelle geschah der tödliche Unfall. 

Dietramszell - Ein schwerer Motorradunfall hat am Montag einen 17-Jährigen aus Dietramszell aus dem Leben gerissen. 

„Ich liebe dich, Baby.“ Diese vier Worte hat Paul P. über das Foto geschrieben, das er auf seiner Facebook-Seite veröffentlicht hat. Die Antwort seiner großen Liebe lässt nicht lange auf sich warten: „Ich liebe dich über alles,“ bekennt Chrissy L. ebenfalls auf Facebook. Und ein Freund meint: „Vui Glück eich zwoa no!!!!“

Am Montagabend hat dieses Liebesglück ein jähes Ende gefunden. Paul verlor auf der Staatsstraße 2072 bei Dietramszell (Kreis Bad Tölz-Wolfratshausen) sein junges Leben. Es war gegen 18.45 Uhr, als der 17-jährige Dietramszeller auf seinem Leichtkraftrad frontal mit einem Porsche Carrera zusammenstieß. Der junge Mann wurde so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb. Erst vor knapp zwei Monaten hatte er seinen 17. Geburtstag gefeiert. In den nahegelegenen Ortschaften Ascholding und Tattenkofen herrscht tiefe Trauer. Viele haben Paul P. gekannt. Er war in Dietramszell zur Schule gegangen und danach als Fliesenleger tätig. Ein sportlicher junger Mann, der sich auch für Eishockey und Fußball interessierte.

Gegen den Porschefahrer wird ermittelt

Am Tag danach sind die Spuren des Unfalls so gut wie beseitigt. Der Verkehr rollt normal auf der Straße, wie immer wird viel überholt. Nur die Reifenspuren im angrenzenden Feld und die farbige Markierungen der Unfallgutachter deuten auf das schreckliche Geschehen vom Vorabend in der Nähe einer Kapelle hin.

Den genauen Unfallhergang untersucht die Staatsanwaltschaft München II. Gegen den Porschefahrer, einen 70-jähriger Mann aus Grünwald (Landkreis München), wird wegen fahrlässiger Tötung ermittelt. Man gehe davon aus, dass der Porschefahrer den Unfall verursacht hat, erklärt die Polizei auf Nachfrage. Der Grünwalder war demnach aus Richtung Bad Tölz kommend nach Norden unterwegs, der Jugendliche kam ihm entgegen. Warum Krad und Porsche an der übersichtlichen Stelle in einer langgezogenen Kurve frontal ineinanderrasten, ist noch unklar. Die Polizei sucht nun Augenzeugen.

tz

Auch interessant

Kommentare