Ausweichen unmöglich

Unfall-Drama: Baby stirbt - Mutter schwer verletzt

+
Ein Lastwagen raste in ein mit einer jungen Familie besetztes Auto.

Eine Mutter fährt mit ihren beiden Kindern auf der Rückbank auf der Bundesstraße bei Marktrodach. Ein Sattelzug kommt entgegen - und gerät auf ihre Fahrbahn.

Marktrodach - Nach einem schweren Autounfall in Oberfranken ist ein sechs Monate altes Baby gestorben. Das Mädchen sei in der Nacht seinen Verletzungen im Krankenhaus erlegen, sagte ein Sprecher der Polizei am Donnerstag. Die Mutter des Säuglings war mit ihren Kindern, neben dem Baby noch ein zwei Jahre altes Kleinkind, auf der Bundesstraße 303 nahe Marktrodach (Landkreis Kronach) unterwegs, als plötzlich ein entgegenkommender Sattelzug auf ihre Fahrbahn geriet und mit dem Auto zusammenprallte. Trotz Sicherung wurde der Säugling so schwer verletzt, dass er mit einem Rettungshubschrauber in eine Kinderklinik geflogen werden musste. Die anderen Beteiligten wurden mit leichteren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser gebracht.

dpa/Video: Glomex

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Massenkarambolage mit 17 Autos - 18 Menschen verletzt
Massenkarambolage mit 17 Autos - 18 Menschen verletzt
Schnee-Chaos in Oberbayern - aber diese rücksichtslosen Autofahrer denken nur an sich
Schnee-Chaos in Oberbayern - aber diese rücksichtslosen Autofahrer denken nur an sich
Gewaltnacht in Regensburg: Polizei brutal attackiert - neue Details bekannt
Gewaltnacht in Regensburg: Polizei brutal attackiert - neue Details bekannt
Niederbayer lernt Frauen über Dating-App „Lovoo“ kennen - und soll beide am selben Tag vergewaltigt haben
Niederbayer lernt Frauen über Dating-App „Lovoo“ kennen - und soll beide am selben Tag vergewaltigt haben

Kommentare