Unfall am Ettaler Berg

Betrunkener Abiturient rast seinem Prüfer ins Auto

Garmisch-Partenkirchen - Ein Abiturient feierte seine erfolgreichen Prüfungen mit viel Alkohol und setzte sich danach ins Auto. Er verursachte einen Unfall, von dem auch einer seiner Abi-Prüfer betroffen wurde.

Natürlich muss der Abschluss der schriftlichen Abiturprüfung ordentlich gefeiert werden. Das dachte sich wohl auch ein 19-Jähriger aus dem Landkreis Weilheim-Schongau, der am Abend seiner Prüfungen offensichtlich erheblich einen über den Durst trank und sich anschließend mit seinem Pkw auf den Heimweg machte.

Er befuhr auf der B 23 den Ettaler Berg talwärts in Richtung Oberau. Dann das Fatale: In der ersten Rechtskurve nach dem Ortsschild kam er zunächst zu weit nach links auf die Gegenfahrbahn und streifte dabei den Pkw eines entgegenkommenden Lehrers (48) aus dem Landkreis Garmisch. Anschließend schleuderte der Pkw des Verursachers gegen die rechte Leitplanke und schließlich wieder in die Gegenfahrbahn, wo es zur Kollision mit dem Pkw einer Oberammergauerin (33) kam, die mit ihrer 11-jährigen Tochter unterwegs war. Das Mädchen wurde bei dem Unfall leicht verletzt und wurde vorsorglich mit dem Sanka zur ambulanten Untersuchung ins Klinikum Garmisch eingeliefert.

 An den drei beteiligten Pkw und an der Leitplanke entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 12000 Euro. Der Abiturient in spe roch stark nach Alkohol und zeigte entsprechende Ausfallerscheinungen. Er musste mit zur Blutentnahme, sein Führerschein wurde sichergestellt.

Neben Schadenersatzforderungen der Versicherung hat er auch mit einer saftigen Geldstrafe und einem längeren Fahrverbot zu rechnen. Im Rahmen der Unfallaufnahme durch Beamte der PI Garmisch-Partenkirchen stellte sich zudem heraus, dass der beteiligte Lehrer am gleichen Tag beim Unfallverursacher als Prüfungsaufsicht fungierte.

pm

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben
Trupps suchen weiter nach entlaufenen Wölfen im Bayerischen Wald
Trupps suchen weiter nach entlaufenen Wölfen im Bayerischen Wald

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion