Großeinsatz am Morgen

Schwerer Unfall auf B12: Peugeot-Fahrer schneidet Gegenverkehr - Frontal-Crash

Nach dem Zusammenstoß zweier Pkw auf der B 12 Höhe Heldenstein war die Feuerwehr vor Ort. 
+
Nach dem Zusammenstoß zweier Pkw auf der B12 Höhe Heldenstein war die Feuerwehr vor Ort. 

Ein schwerer Unfall auf der B12 löste am Montagmorgen einen Großeinsatz aus. Ein Peugeot-Fahrer geriet in den Gegenverkehr - und prallte frontal in einen VW Polo.

  • Ein Peugeot-Fahrer fährt auf der B12 und will auf Höhe Heldenstein auf die A94 auffahren.
  • Beim Abbiegen  kreuzt er einen entgegenkommenden VW Polo. Es kommt zum Zusammenprall.
  • Die beiden Fahrzeuge stoßen zusammen und müssen abgeschleppt werden.

Heldenstein - Schock in der Morgenstunde für zwei Autofahrer, die auf der B12 unterwegs waren: Gegen 7.45 Uhr war ein Peugeotfahrer auf der Bundesstraße 12 in Richtung Rattenkirchen unterwegs. Auf Höhe Heldenstein wollte er nach ersten, bisher unbestätigten Informationen vom Unfallort auf die A94 auffahren. Doch beim Abbiegen kam es zu einem fatalen Zusammenprall mit einem VW aus dem Landkreis Mühldorf, der auf der Bundesstraße von Rattenkirchen aus unterwegs war. 

Schwerer Unfall auf B12 im Landkreis Mühldorf: Peugeot und VW prallen aufeinander

Die beiden Autos stießen frontal zusammen. Nach dem Unfall waren die Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Glück im Unglück hatten die beiden Fahrer: Sie blieben unverletzt und kamen mit dem Schrecken davon. 

Die Polizei-Inspektion Mühldorf war vor Ort, um den Unfall aufzunehmen und den genauen Hergang abzuklären. Die Feuerwehr Heldenstein war ebenfalls amUnfallort, um die auslaufenden Kraftstoffe zu binden. Außerdem regelte sie den Verkehr an der Unfallstelle. 

Weit tragischer ging ein anderer Unfall auf der A94 aus.* Nicht schlecht staunten Polizeibeamte, die einen Rumänen an der A94 kontrollierten: Der Mann wurde im wahrsten Sinne des Wortes im Namen ihrer Majestät gesucht.

Im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen kam es am Mittwochabend (15. Januar) zu zwei schweren Unfällen. Eine Schwangere wurde schwer verletzt - dann krachte es erneut. Am frühen Samstagmorgen (18. Januar) kam es bei Waldsassen zu einem schweren Unfall. Ein Auto und ein Kleintransporter krachten frontal ineinander.

stg

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Knäckebrot-Rückruf: Vorsicht! Hersteller warnt Kunden - Verkauf auch über Online-Shop
Knäckebrot-Rückruf: Vorsicht! Hersteller warnt Kunden - Verkauf auch über Online-Shop
Söder kündigt bayerische Studie zu Corona-„Schlüsselfrage“ an - Ergebnis für viele Menschen wichtig
Söder kündigt bayerische Studie zu Corona-„Schlüsselfrage“ an - Ergebnis für viele Menschen wichtig
Corona-Ausbruch in bayerischer Firma - Söder verkündet Entscheidung zur Maskenpflicht für Bayern
Corona-Ausbruch in bayerischer Firma - Söder verkündet Entscheidung zur Maskenpflicht für Bayern
Er wollte in den Bergen wandern: Wissenschaftler (39) aus Ulm vermisst - Spur führt nach Bayern
Er wollte in den Bergen wandern: Wissenschaftler (39) aus Ulm vermisst - Spur führt nach Bayern

Kommentare