Unglück in Bayern

Kutsch-Unfall: Mann verletzt sich schwer - Pferde stürzen in Fluss und ertrinken

Ein Taucher hilft bei der Bergung eines der ertrunkenen Pferde.
+
Ein Taucher hilft bei der Bergung eines der ertrunkenen Pferde.

In Greding, Mittelfranken, ist es zu einem schweren Unfall gekommen. Ein Mann liegt schwer verletzt im Krankenhaus. Seine Pferde konnten nur noch tot geborgen werden.

Greding - Im mittelfränkischen Greding, im Landkreis Roth, ist es zu einem schweren Kutsch-Unfall gekommen. Dabei wurde ein Mann schwer verletzt. Zwei Pferde ertranken im Fluss Schwarzach.

Kutsch-Unfall: Mann verletzt sich schwer - Seine Pferde ertrinken in einem Fluss

Der Betreiber des Gestüts versuchte am Sonntag, die Pferde vor der Kutsche einzuspannen, als diese sich losrissen, wie die Polizei mitteilte. Dabei sei der Mann entweder von der Kutsche überrollt oder von den Pferden überrannt worden. Er sei schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht worden. Zum Alter des Mannes machte die Polizei zunächst keine Angaben.

Die Pferde seien derweil in Richtung eines nahe gelegenen Flusses gelaufen und hineingestürzt. Beide Pferde seien ertrunken. Taucher der Feuerwehr hätten versucht, die Kutsche und die Pferde zu lokalisieren, hätten zunächst allerdings nur ein Pferd finden können. Man habe das Pferd mit einem Kran aus dem Wasser geborgen. (dpa)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare