Unfall nach Pfingstrosensammeln

Drei Jugendliche verunglücken mit BMW in Waldstück

Unfall, Mühldorf, BMW
1 von 13
Drei Jugendliche sind in einem Waldstück zwischen Egglkofen und Neumarkt Sankt Veit mit einem BMW schwer verunglückt.
Unfall, Mühldorf, BMW
2 von 13
Drei Jugendliche sind in einem Waldstück zwischen Egglkofen und Neumarkt Sankt Veit mit einem BMW schwer verunglückt.
Unfall, Mühldorf, BMW
3 von 13
Drei Jugendliche sind in einem Waldstück zwischen Egglkofen und Neumarkt Sankt Veit mit einem BMW schwer verunglückt.
Unfall, Mühldorf, BMW
4 von 13
Drei Jugendliche sind in einem Waldstück zwischen Egglkofen und Neumarkt Sankt Veit mit einem BMW schwer verunglückt.
Unfall, Mühldorf, BMW
5 von 13
Drei Jugendliche sind in einem Waldstück zwischen Egglkofen und Neumarkt Sankt Veit mit einem BMW schwer verunglückt.
Unfall, Mühldorf, BMW
6 von 13
Drei Jugendliche sind in einem Waldstück zwischen Egglkofen und Neumarkt Sankt Veit mit einem BMW schwer verunglückt.
Unfall, Mühldorf, BMW
7 von 13
Drei Jugendliche sind in einem Waldstück zwischen Egglkofen und Neumarkt Sankt Veit mit einem BMW schwer verunglückt.
Unfall, Mühldorf, BMW
8 von 13
Drei Jugendliche sind in einem Waldstück zwischen Egglkofen und Neumarkt Sankt Veit mit einem BMW schwer verunglückt.
Unfall, Mühldorf, BMW
9 von 13
Drei Jugendliche sind in einem Waldstück zwischen Egglkofen und Neumarkt Sankt Veit mit einem BMW schwer verunglückt.
Unfall, Mühldorf, BMW
10 von 13
Drei Jugendliche sind in einem Waldstück zwischen Egglkofen und Neumarkt Sankt Veit mit einem BMW schwer verunglückt.

Elsenbach - Erst hatten sich die Jugendlichen an einer Pfingstrosenstation vergnügt, dann brausten sie mit einem BMW durch ein Waldstück. Der Wagen kam von der Straße ab und überschlug sich. Alle Insassen wurden schwer verletzt.

Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Polizei am Pfingstsonntag gegen 18.25 Uhr auf der Verbindungsstraße zwischen Egglkofen nach Neumarkt Sankt Veit kurz vor Elsenbach. Die drei Jugendliche waren dort mit einem BMW in einem Waldstück unterwegs, als der 20 Jahre alte Fahrer die Kontrolle über den Wagen verlor. Das Auto kam von der Straße ab, krachte gegen einen Baum und landete schließlich am Waldrand im Straßengraben. Der 19 Jahre alte Beifahrer wurde dabei im Wrack eingeklemmt.

Ein Großaufgebot der Feuerwehr und des Rettungsdienstes eilte zur Unfallstelle, um die Jugendlichen zu befreien. Der schwer verletzte Beifahrer wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Der Fahrer erlitt lediglich leichte Verletzungen. Ein ebenfalls 19-Jähriger, der auf der Rückbank gesessen hatte, wurde bei dem Unfall mittelschwer verletzt. Er kam ebenfalls ins Klinikum nach Mühldorf. Auch Freunde und Angehörige der verunglückten Jugendlichen eilten zur Unfallstelle. Sie wurden vor Ort von Einsatzkräften betreut.

Die drei Jugendlichen hatten den ganzen Tag an einer sogenannten Pfingstrosenstation (s.u.) verbracht. Die Polizei stellte beim Fahrer einen Atemalkoholwert von 1,78 Promille fest. Seinen Führerschein ist der junge Mann erst mal los. Außerdem droht ihm eine empfindliche Geldstrafe. Am Auto entstand Totalschaden in Höhe von rund 1500 Euro.

Angeblich waren die Burschen unterwegs in Richtung Neumarkter Volksfest.

In ländlichen Gegenden in Bayern gehört das "Pfingstrosensammeln" zum Brauchtum. Die Mädchen fahren dabei von Station zu Station und bekommen von den Burschen Pfingstrosen geschenkt und einen Schnaps spendiert.

mm

Auch interessant

Meistgesehen

Auto erfasst Radfahrer - 71-Jähriger tot
Auto erfasst Radfahrer - 71-Jähriger tot
Tragisch: 20-Jährige auf A93 bei Absicherung von Unfallstelle getötet
Tragisch: 20-Jährige auf A93 bei Absicherung von Unfallstelle getötet
Schaurige Entdeckung in brennendem Bordell
Schaurige Entdeckung in brennendem Bordell
Unbekannter sticht bei Volksfest auf 19-Jährigen ein - Täter flüchtig
Unbekannter sticht bei Volksfest auf 19-Jährigen ein - Täter flüchtig

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion