Zu schnell unterwegs?

Lkw kollidieren: Ein Fahrer stirbt

Landshut - Beim Frontalzusammenstoß zweier Sattelzüge im Landkreis Landshut ist ein Fahrer getötet worden. Der Unfallverursacher war offenbar zu schnell unterwegs.

Nach Polizeiangaben kam der eine Lastwagen am Mittwoch auf der Kreisstraße von Obermünchen nach Obersüßbach in einer Kurve „vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf die linke Fahrbahnseite und prallte mit einen entgegenkommenden Sattelzug zusammen“.

Der entgegenkommende Sattelzug kippte über die Böschung, der 50-jährige Fahrer wurde im Führerhaus eingeklemmt und starb noch am Unfallort. Der 46-jährige Unfallverursacher kam mit leichteren Verletzungen davon. Der Sachschaden wurde auf 110.000 Euro geschätzt.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare