Unterwegs zum Einsatz

Sanka rammt VW: 21-Jährige schwer verletzt

+
Der Rettungswagen kippte durch die Wucht des Aufpralls um.

Landshut - Ein Rettungswagen war am späten Freitagabend mit Blaulicht und Martinshorn in Landshut auf dem Weg zu einem Einsatz. Auf einer Kreuzung stieß der Sanka jedoch mit einem VW zusammen. Eine 21-Jährige wurde dabei schwer verletzt.

Der Rettungswagen düste am Freitag gegen 22.45 Uhr mit Blaulicht und Martinshorn die Altdorfer Straße in Landshut stadteinwärts entlang. An der Kreuzung zur Ergoldinger Straße nahe des Bahnhofs überfuhr der Sanka eine rote Ampel. Womit der Fahrer des Krankenwagens nicht gerechnet hatte: Eine 21-Jährige wollte just in dem Moment die Kreuzung von links kommend in Richtung Oberndorfer Straße überqueren, da ihre Ampel grün zeigte. Es kam zum Zusammenstoß.

Durch die Wucht des Aufpralls kippte der Rettungswagen um. Die drei Insassen im Alter von 32 bis 57 Jahren wurden nach Angaben der Polizei leicht verletzt. Weniger Glück hatte die 21 Jahre alte VW-Fahrerin. Sie zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Die beiden Fahrzeuge haben nur noch Schrottwert. Außerdem wurde bei dem Unfall ein Laternenmast beschädigt. Schätzungen der Polizei zufolge bewegt sich der entstandene Sachschaden im mittleren fünfstelligen Bereich.

Bilder: Rettungswagen rammt VW - 21-Jährige schwer verletzt

Bilder: Rettungswagen rammt VW - 21-Jährige schwer verletzt

pie

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
Dominik (6) aus Mörnsheim braucht Ihre Hilfe
Dominik (6) aus Mörnsheim braucht Ihre Hilfe
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben

Kommentare