Unfall auf Autobahn

Laster mit radioaktivem Material verunglückt

Feucht - Auf der Autobahn bei Nürnberg ist ein Laster verunglückt. Der Lastwagen hatte leicht radioaktives Material an Bord.

Ein Gefahrguttransporter mit leicht radioaktivem Material an Bord ist am frühen Mittwochmorgen auf der Autobahn 9 nahe Nürnberg verunglückt.

Der Sattelzug war aus unbekannter Ursache zwischen Feucht und Allersberg ins Schlingern geraten und gegen die Mittelleitplanke gestoßen. Der 44-jährige Fahrer wurde aus dem Führerhaus geschleudert und landete auf der Fahrbahn der Gegenrichtung. Er wurde verletzt.

Die Ladung blieb nach Angaben der Polizei unversehrt. Sie wurde umgeladen und abtransportiert. Laut Messungen an der Unfallstelle trat kein strahlendes Material aus.  Es entstand ein Schaden in Höhe von mehr als 50 000 Euro.

Die Fahrbahn in Richtung München musste für mehrere Stunden gesperrt werden, es kam zu langen Staus. Woher das strahlende Material kam und um was genau es sich handelte, konnte eine Polizeisprecherin nicht sagen. Es wurde vor dem Weitertransport aber nochmals überprüft.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Am Mittwoch heulen wieder die Sirenen
Am Mittwoch heulen wieder die Sirenen
Hotline: Hier finden seelisch Kranke Hilfe
Hotline: Hier finden seelisch Kranke Hilfe

Kommentare