Pferde gehen durch

Kutschenunfall: Acht Personen verletzt

+
Bei einem Unfall mit einer Pferdekutsche sind in Rinchnach (Landkreis Regen) insgesamt acht Personen teils schwer verletzt. Darunter waren auch zwei Kinder.

Rinchnach - Es sollte ein fröhlicher Ferienausflug werden. Doch dann gingen die Pferde durch, die Kutsche kippte um. Unter den Verletzen sind auch Kinder.

Bei einem Pferdekutschen-Unfall sind in Niederbayern ein elf Jahre altes Mädchen und der Kutscher schwer verletzt worden. Sechs weitere Menschen, darunter ein dreijähriger Junge, erlitten leichte bis mittelschwere Verletzungen, als die Kutsche in Rinchnach (Kreis Regen) in einen Straßengraben kippte.

Wie die Polizei mitteilte, hatten Urlauber die Kutsche am Freitag gemietet. Ein Ehepaar aus dem Raum Ludwigshafen sowie eine Familie aus der Region Leipzig fuhren mit.

Nach ersten Ermittlungen hatte ein Lastwagen die Kutsche überholt - dann scheuten die Pferde, und der 79 Jahre alte Kutscher konnte sie nicht mehr halten. Die Tiere brachen nach links aus und galoppierten über die Gegenfahrbahn. Im Straßengraben stürzte die Kutsche um.

Alle acht Insassen wurden verletzt, Lebensgefahr bestand bei keinem Opfer. Drei Rettungshubschrauber flogen die am schwersten Verletzten in Kliniken, die anderen kamen mit Rettungswagen in Krankenhäuser.

dpa

Kutschenunfall: Acht Personen verletzt

Auch interessant

Meistgelesen

Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
„Unfassbarer Schmerz“: Große Trauer nach Tod von junger Radlerin
„Unfassbarer Schmerz“: Große Trauer nach Tod von junger Radlerin
Tote Triathletin: So bewegend nehmen Weggefährten Abschied
Tote Triathletin: So bewegend nehmen Weggefährten Abschied
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern

Kommentare