Tödlicher Unfall am Sudelfeld

17-jähriger Biker stirbt: Filmte er seinen Unfall?

+
Links: Die 125er Honda rammte einen Transporter. Rechts: Die Unfallstelle gestern: Freunde stellten Kreuze und Kerzen auf, legten Blumen ins Gras

Oberaudorf - Christoph (17) ist am Samstag bei einem schweren Motorrad-Unfall am Sudelfeld ums Leben gekommen. Noch immer ist unklar, was genau passiert ist. Die Ermittler setzen nun alle Hoffnung auf die Aufnahmen der Helmkamera.

Als sich die Sonne zum Horizont senkte, das Massiv des Wilden Kaisers, der so nah war, dass er sich fast greifen ließ, noch einmal leuchtete, versammelten sich in einer Rechtskurve an der Tatzelwurmstraße gut 20 Jugendliche. Viele von ihnen trugen die gleichen Jacken mit dem gleichen Club-Emblem, alle schwiegen, erschüttert und von der Trauer gezeichnet. Am Samstagnachmittag hatten sie hier, in einer der Kurven der Bundesstraße 307 zwischen Bayrischzell und Oberaudorf, ihren Freund Christoph verloren. Der 17-Jährige aus Grafing (Kreis Ebersberg) war bergab mit seiner 125er-Honda kurz hinter der Abzweigung Rosengasse am Sudelfeld gegen einen Viehtransporter geprallt. Ein Hubschrauber brachte ihn noch in eine Rosenheimer Klinik, dort erlag er seinen schweren Verletzungen. Noch immer ist nicht klar, weshalb der junge Mann die Kontrolle verloren hatte. Hinweise darauf erhoffen sich die Behörden von einer Helmkamera, die der Verunglückte während der Fahrt getragen hatte. Die Staatsanwaltschaft ist eingeschaltet.

"Ich liege gerade fassungslos und geschockt da"

Christoph war an diesem Tag nicht alleine unterwegs gewesen, sondern in einer kleinen Gruppe mit Spezln, die aber Abstand hielten. Die jungen Leute bekamen den tödlichen Zusammenstoß selbst nicht mit. Erst als sie ihren Freund und dessen Leichtkraftrad mit 14 PS am Boden liegen sahen, wussten sie, was kurz zuvor passiert war.

Im Internet kennt die Trauer über den Tod des jungen Mannes keine Grenzen. „Wir werden dich NIE vergessen“, schrieben Freunde vom Club. Ein Spezl: „Ich liege gerade fassungslos und geschockt da. (…) Christoph war ein ehemaliger Klassenkamerad von mir. Was ist passiert?“

Das versucht der Gutachter herauszufinden. Er wertet derzeit noch aus, was die Kamera des 17-Jährigen, die auf seinem Helm moniert war, zuletzt aufgenommen hat.

Motorradfahrer rasen auf der Tatzelwurmstrecke trotz Tempolimit

Die Tatzelwurmstrecke ist bei Bikern beliebt wie berüchtigt, ähnlich der Kesselbergstrecke im Kreis Bad Tölz-Wolfratshausen. Immer wieder kommt es zu schweren Unfällen mit Motorrad-Beteiligung. Der bislang letzte tödliche Unfall, der in das Gebiet der Polizeiinspektion Kiefersfelden fällt, datiert aber schon vom Sommer 2013. Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit gibt es ein Tempolimit von 80 Stundenkilometern, Rüttelstreifen und doppelt durchgezogene Linien. Die Polizei führt zudem öfter Schwerpunktkontrollen durch: Vor drei Wochen erst hielten die Beamten hier einen Tiroler auf, der statt der erlaubten Tempo 80 mit 124 unterwegs war. Sechs weitere Motorradfahrer wurden wegen teils erheblicher Geschwindigkeitsüberschreitungen angezeigt. Andere bekamen Ärger, weil sie an ihren Maschinen herumgebastelt hatten.

Tödlicher Motorradunfall bei Oberaudorf: Bilder

Tödlicher Motorradunfall bei Oberaudorf: Bilder

mc/jam

tz-Stichwort: Helmkamera

Helmkameras werden logischerweise auf dem Helm fest montiert und nehmen Vi­deos in HD-Qualität, bei Verwenden von zwei Kameras sogar in 3-D, sowie gestochen scharfe Fotos auf. Biker wie Snowboarder, MTB-Fahrer, Fallschirmspringer, Bungee-Jumper oder Kajakfahrer verwenden die kleinen technischen Wunderdinger immer öfter. Die Filme werden von den Nutzern umgehend auf Videoplattformen wie YouTube hochgeladen.

Auch interessant

Meistgelesen

Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
82-Jähriger rast mit 180 über Bundesstraße – der Grund ist skurril
82-Jähriger rast mit 180 über Bundesstraße – der Grund ist skurril
Leiche nach vier Jahren entdeckt: Es ist Erich W.!
Leiche nach vier Jahren entdeckt: Es ist Erich W.!
Tote Triathletin: So bewegend nehmen Weggefährten Abschied
Tote Triathletin: So bewegend nehmen Weggefährten Abschied

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion