Fahrer wollte Unfall verhindern

Hendlwagen landet im Straßengraben

Untrasried - Beim Versuch, einen Zusammenstoß mit einem Auto zu verhindern, hat ein 58-Jähriger seinen Hendlwagen in den Straßengraben gelenkt.

Ein Hendl-Verkaufswagen ist bei einem Unfall in Untrasried im Landkreis Ostallgäu im Straßengraben gelandet. Wie das Polizeipräsidium Schwaben Süd am Sonntag mitteilte, hatte der 58 Jahre alte Fahrer am Samstag ein abbiegendes Auto zu spät bemerkt. Beim Versuch, den drohenden Auffahrunfall zu vermeiden, lenkte er den Hendl-Wagen in den Straßengraben. Dort kippte das Fahrzeug um. Der Fahrer überstand den Unfall unverletzt. Für die Rettung des Hendl-Verkaufswagens rückten zwei Abschleppwagen und ein Kran an. Wie die Hendl den Unfall überstanden, konnte die Polizei nicht sagen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare