60.000-Euro-Wagen Schrott, aber "kein Drama"

Opfer übernimmt Bußgeld für Unfall-Verursacher

+
Der Audi Q7 ist so beschädigt, dass sogar der Rahmen verzogen ist.

Ansbach-Hennebach - Als ein 60-Tonnen-Tieflader den Audi Q7 von Klaus Würdinger beim Rangieren demoliert, ist der 53-Jährige dem Unglücksfahrer kein bisschen böse. Er zeigt sich sogar großzügig!

Der mächtige Tieflader brachte Betonfertigteile für den Neubau einer Garage.

Am Mittwochfrüh hatte der Tieflader in der Siedlung in Ansbach-Hennebach Betonfertigteile für den Neubau der Garage angeliefert. Das klappte alles problemlos. „Dann habe ich für die zweite Fuhre mein Auto so geparkt, dass ich die Einfahrt zum Grundstück freihalte“, schildert Klaus Würdinger gegenüber der tz den Unfall. „Ich wollte dann wegfahren, damit er leichter rangieren kann.“ Doch der Fahrer erkannte das nicht und versuchte, seinen Tieflader ganz alleine ans Ziel zu bugsieren.

„Ich habe erst gar nichts bemerkt“, erzählt Klaus Würdinger weiter, erst der Kranfahrer habe Alarm geschlagen und den Lkw-Fahrer gestoppt. Der hatte den mächtigen Q7 fünf Meter verschoben und ordentlich verformt. So sehr, dass der Rahmen verzogen ist und das Auto, das davor rund 60.000 Euro wert war, wohl als wirtschaftlicher Totalschaden abgewickelt wird.

Großzügig: Klaus Würdinger (53) übernahm das Bußgeld.

Die Polizei verpasste dem 39-jährigen polnischen Trucker eine Verwarnung von 35 Euro. Weil er kein Geld dabeihatte, verlangten die Ordnungshüter, dass er mit seinem Tieflader zum nächsten Geldautomaten fahre. Überweisen durfte er als Ausländer auch nicht. „Der arme Teufel ist immer nervöser geworden“, sagt Würdinger. Daraufhin zückte er seinen Geldbeutel und drückte den verdutzten Polizisten das Geld in die Hand. „Der Unfall ist passiert, das ist doch kein Drama.“ Er ist froh, dass nur das Auto kaputt ist.

Volker Pfau

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Ex-Ski-Star schwer gestürzt: „Ich hatte einen großen Schutzengel“
Ex-Ski-Star schwer gestürzt: „Ich hatte einen großen Schutzengel“
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt

Kommentare