Ungewöhnlicher Einsatz

Polizei rettet 100 Brote

Würzburg - Polizisten retten öfter Menschen - Brote eher selten. In Würzburg ist es Mittwochnacht zu einem ungewöhnlichen Einsatz gekommen.

Gut 100 Brote hätte ein Würzburger Bäcker in die Mülltonne werfen müssen – wenn ihm nicht die Polizei bei der Suche nach einem abgebrochenen Knetmaschinenteil geholfen hätte.

Das Metallstück war Mittwochnacht im Brotteig verschwunden, was aber erst nach dem Backen von mehr als 100 Laiben auffiel. Die Mitarbeiter riefen die Polizei, die mit einem Metalldetektor anrückte. „Wie es der Zufall will, konnte bereits im dritten Brot das Metallteil lokalisiert werden“, schrieb die Polizei.

tz

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Wagen geriet auf Gegenfahrbahn: Frauen bei Frontal-Crash schwer verletzt
Wagen geriet auf Gegenfahrbahn: Frauen bei Frontal-Crash schwer verletzt

Kommentare