Spur der Verwüstung

Nach schwerem Hagel und Unwetter: Wer zahlt den Schaden an Auto und Haus?

+
So zog der Sturm über den Raum München hinweg - und richtete vielerorts Schäden an.

Kaputte Autos und zersplitterte Fensterscheiben - in Sekunden hatte das Unwetter in München und dem Umland eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Doch wer zahlt den Schaden? 

München – Hagel, Starkregen und Sturmböen: das Unwetter am Pfingstmontag hat in Südbayern vielerorts Autos und Häuser beschädigt. Eine Universalversicherung gegen Unwetterschäden gibt es nicht. Mehrere Versicherungsarten teilen die Risiken.

Unwetterschäden am Auto

  • Wer zahlt? 
    Wer über eine Teilkaskoversicherung verfügt, ist bei Hagelschäden ausreichend versichert. Auch Schäden durch herabfallende Ziegel oder Äste sind abgedeckt. Die Teilkasko greift bei Sturm, Hagel, Blitzschlag und Überschwemmung. Die vereinbarte Selbstbeteiligung müssen Autofahrer aber immer bezahlen und Reparaturen werden nur bis zum Wiederbeschaffungswert des Autos erstattet.
  • Bringt eine Vollkasko bei Gewitterschäden Vorteile?
    Wenn der Sturm ein Auto von der Fahrbahn drückt, zahlt die Teilkasko den Schaden ab Windstärke acht. „Eine Vollkasko zahlt häufig bei niedrigeren Sturmstärken und bei eigenem Verschulden“, sagt Sascha Straub, Versicherungsexperte der Verbraucherzentrale Bayern. Beispielsweise, wenn ein Autofahrer einen auf der Fahrbahn liegenden Baum zu spät erkennt.
  • Wie gehe ich vor?
    „Die Kfz-Versicherung sofort in Kenntnis setzen“, sagt Straub. Dellen und Lackschäden möglichst aus vielen Perspektiven fotografieren und der Versicherung schicken: „In einzelnen Fällen kann das den Gutachter ersparen.“ Nicht auf eigene Kosten reparieren, sondern Weisung der Versicherung abwarten.
  • Was ist mit Autoscheiben?
Glasschäden dürfen meist in Absprache mit dem Versicherer sofort repariert werden. Wichtig: Autofahrer müssen Folgeschäden reduzieren und kaputte Scheiben mit Folie abkleben, damit kein Wasser eindringen kann.
  • Der Gutachter kommt – was ist zu tun?

Das Auto waschen, damit die Schäden gut sichtbar sind. Der Experte ermittelt vor Ort die Höhe des Schadens und berät, wie dieser beseitigt werden kann. Gutachterkosten trägt der Versicherer.

  • Darf man das Auto in jeder Werkstatt reparieren lassen?

Ja, außer man hat eine Werkstattbindung vereinbart.

  • Kann man sich auch gegen die Reparatur entscheiden?

Ja. Ob es sich lohnt, sich den Schadensbetrag einfach auszahlen zu lassen, hänge vom Alter des Autos ab und ob man es noch verkaufen wolle, sagt Verbraucherschützer Straub.

  • Wird die Versicherung womöglich teurer?

Bei Hagelschäden ist keine Rückstufung in der Schadenfreiheitsklasse zu befürchten. Anders kann es bei selbst verschuldeten Unfällen, zum Beispiel mit umgefallenen Bäumen, aussehen.

  • Was ist bei Leasing-Autos?

Den Leasinggeber über Unwetterschäden informieren. Leasingpakete beinhalten häufig Versicherungen, oft sind Vertragswerkstätten für die Reparatur zuständig.

Unwetterschäden am Haus

  • Wer zahlt?

Für Sturm- und Hagelschäden an Gebäuden und an Hausrat kommen Gebäude- und Hausratversicherung auf.

  • Wie gehe ich vor?

Der Bund der Versicherten (BdV) rät, sich schnell an die Schadenabteilung des Versicherers zu wenden. Die Versicherung schickt meist ein Schadenformular und Anweisungen, was zu beachten ist. Am besten mit Fotos den Schaden dokumentieren und eine Liste der beschädigten Gegenstände erstellen.

  • Zerbrochene Fenster, undichtes Dach: Was tun?

Versicherungsnehmer haben eine Schadensminderungspflicht. Sie müssen Notmaßnahmen ergreifen, um Folgeschäden abzuwenden. „Zerbrochene Fenster müssen abgedichtet, Hausratgegenstände im Keller in Sicherheit gebracht werden, damit der Schaden nicht größer wird“, so der Bund der Versicherten.

  • Grauzone Garten

Vorsicht: Teure Gartenmöbel und Grills müssen oft mit einer Zusatzklausel versichert werden. Die Wohngebäudeversicherung übernimmt nur Dinge, die dem Gebäude dienen, wie Briefkasten oder Mülltonnen. Die Hausratversicherung grundsätzlich nur Gegenstände im Haus.

Elementarschaden: Die unterschätzte Gefahr

Starkregen ist in der Regel nicht über die Wohngebäudeversicherung abgedeckt. „Wir empfehlen jedem Hausbesitzer eine Elementarschadenversicherung“, sagt Verbraucherschützer Straub. Zumal der Freistaat ab 1. Juli keine Soforthilfen mehr an Opfer von solchen Naturkatastrophen auszahle. Bisher sind laut Versicherungskammer nur 34 Prozent der Häuser in Bayern gegen Starkregen, Schneedruck oder Erdrutsch versichert.

  • Wie teuer ist eine Elementarschadenversicherung?

„Uns sind Prämienspannen von 100 bis 2000 Euro jährlich bekannt“, sagt Verbraucherschützer Straub. Je nach Gefährdungsstufe, in der das Haus steht. Er empfiehlt, möglichst viele Angebote einzuholen.

  • Was müssen Mieter tun?

Sofort den Vermieter kontaktieren. Dieser muss mit seiner Wohngebäudeversicherung alles Weitere klären. Die Verbraucherzentrale kritisiert, dass Kosten für Elementarschadenversicherungen auf die Mieter umgelegt werden können.

Habe ich einen guten Versicherungsschutz?

Alle fünf Jahre die Police überprüfen, rät Verbraucherschützer Straub. Bei Neuabschlüssen gut vergleichen und nie den billigsten Tarif nehmen: „Der Basistarif nimmt im Kleingedruckten vieles raus.“

Extreme Orkanböen und Starkregen fegten am Montag über München und Region. Am Dienstag gibt es erneut eine Warnung vor Hagel und Unwetter. Alle Wetter-News finden Sie im Wetter in Bayern Ticker.


Mega-Hagel in München: Bilder vom Unwetter 

Hagel Unwetter München Umland
Ein heftiger Hagelsturm richtete in München und Umgebung üble Schäden an. (Fotocollage) © Hubert/fkn
Unwetter-Alarm in München: Ein Bus steht in einer Unterführung in Untermenzing (München).
Unwetter-Alarm in München: Ein Bus steht in einer Unterführung in Untermenzing (München). © Pries/fkn
„Das ist nicht mehr Tischtennisball groß“ schreibt ein Leserreporter aus Gilching.
„Das ist nicht mehr Tischtennisball groß“ schreibt ein Leserreporter aus Gilching. © Petzold/ fkn
Unwetter in Untermenzing (München).
Land unter! Nach dem Unwetter stehen die Straßen in Untermenzing (München) unter Wasser. © Pries/fkn
Unwetter Alarm München
Autos schwimmen in Untermenzing (München). © Pries/fkn 
Heftiger Hagel in Germering
Heftiger Hagel in Germering von Barbara Hubert. © Hubert/fkn
Blätter am Boden - ein heftiger Hagel wütete in Germering.
Blätter am Boden - ein heftiger Hagel wütete in Germering. © Hubert/fkn
Alles weiß - nachdem Hagel in Germering.
Alles weiß - nachdem Hagel in Germering. © Hubert/fkn
Hagel Unwetter München Landkreis FFB
„Bei uns im Landkreis FFB ist vorhin die Welt untergegangen. In Germering hat's ordentlich dicke Hagelkörner vom Himmel gehauen“, schreibt Leserreporter Hagmann. „Die Hagelkörner waren riesig, Durchmesser mindestens vier, fünf Zentimeter …“ © Hagmann/fkn
Schaden nach dem Unwetter.
Schaden nach dem Unwetter. © fkn
Autos haben richtige „Einschusslöcher“!
Autos haben richtige „Einschusslöcher“! © Hagmann/fkn
Riesige Hagelkörner bedecken eine Garten in München. 
Riesige Hagelkörner bedecken eine Garten in München.  © fkn
Die zentimeter-großen Hagelkörner zerstören eine Autoscheibe.  
Die zentimeter-großen Hagelkörner zerstören eine Autoscheibe.   © fkn
Hagel Unwetter München Umland
In Sekunden richtete der Hagel massive Schäden an: Autoscheibe zersplittert. © Hubert/fkn
Hagel Unwetter München Umland
Gewaltiger Hagel: Ein Scheinwerfer ist total zerstört. © Hubert/fkn
Hagel Unwetter München Umland
Im Umland war der Hagel-Sturm zwar schnell vorüber. Doch es war ganz schön schlimm. © Hubert/fkn
Hagel Unwetter München
Unwetter-Alarm in München: Am Pfingstsonntag herrschte Alarmstufe rot. © Screenshot DWD
Hagel in Germering.
Riesig: Hagel in Germering. © Maikel via WhatsApp/ fkn
Hausfassade in Germering ist nach dem Hagel völlig zerstört.
Hausfassade in Germering ist nach dem Hagel völlig zerstört. © Leser/via WhatsApp
Hagel richtet Schaden an einer Schule in Germering bei München an.
Hagel richtet Schaden an einer Schule in Germering bei München an. © Dirk Walter/ fkn
Unwetter Hagel München Germering
Diese Bankfiliale in Germering hat mächtig etwas abbekommen. © Dirk Walter/ fkn
Windschutzscheibe ist völlig kaputt.
Windschutzscheibe ist völlig kaputt. © Dirk Walter/ fkn
Der Hagel trifft Allach - die Spuren sind krass, wie Fotos unserer WhatsApp User zeigen.
Der Hagel trifft Allach - die Spuren sind krass, wie Fotos unserer WhatsApp User zeigen. © via User WhatsApp
Unwetter Hagel München Allach
Die Hausfassade hat einiges abbekommen. © via User WhatsApp
Die B13 bei Oberschleißheim.
Unwetter in und um München: Die B13 bei Oberschleißheim. © Gaulke
In Unterschleißheim wurde das Volksfest geräumt, das Zelt evakuiert.
In Unterschleißheim wurde das Volksfest geräumt, das Zelt evakuiert. © Gaulke
In Unterschleißheim wurde das Volksfest geräumt, das Zelt evakuiert.
In Unterschleißheim wurde das Volksfest geräumt, das Zelt evakuiert. © Gaulke
In Unterschleißheim stand eine Straße unter Wasser.
In Unterschleißheim stand eine Straße unter Wasser. © Gaulke
In Neufahrn wurde eine Straße durch umgestürzte Bäume blockiert.
In Neufahrn wurde eine Straße durch umgestürzte Bäume blockiert. © Gaulke
In Neufahrn wurde eine Straße durch umgestürzte Bäume blockiert.
In Neufahrn wurde eine Straße durch umgestürzte Bäume blockiert. © Gaulke
In Neufahrn wurde eine Straße durch umgestürzte Bäume blockiert.
In Neufahrn wurde eine Straße durch umgestürzte Bäume blockiert. © Gaulke
In Neufahrn wurde eine Straße durch umgestürzte Bäume blockiert.
In Neufahrn wurde eine Straße durch umgestürzte Bäume blockiert. © Gaulke
Das Unwetter hinterließ auch in Eching Spuren.
Das Unwetter hinterließ auch in Eching Spuren. © Gaulke
Das Unwetter hinterließ auch in Eching Spuren.
Das Unwetter hinterließ auch in Eching Spuren. © Gaulke
Das Unwetter hinterließ auch in Eching Spuren.
Das Unwetter hinterließ auch in Eching Spuren. © Gaulke
Das Unwetter hinterließ auch in Eching Spuren.
Das Unwetter hinterließ auch in Eching Spuren. © Gaulke
Das Unwetter hinterließ auch in Eching Spuren.
Das Unwetter hinterließ auch in Eching Spuren. © Gaulke
Unwetter über München: In der Landeshauptstadt wütete am Pfingstmontag ein Hagelsturm. © Gaulke
Unwetter über München: In der Landeshauptstadt wütete am Pfingstmontag ein Hagelsturm. © Gaulke
Unwetter über München: In der Landeshauptstadt wütete am Pfingstmontag ein Hagelsturm. © Gaulke
Unwetter über München: In der Landeshauptstadt wütete am Pfingstmontag ein Hagelsturm. © Gaulke
Unwetter über München: In der Landeshauptstadt wütete am Pfingstmontag ein Hagelsturm. © Gaulke
Unwetter über München: In der Landeshauptstadt wütete am Pfingstmontag ein Hagelsturm. © Gaulke
Unwetter über München: In der Landeshauptstadt wütete am Pfingstmontag ein Hagelsturm. © Gaulke
Unwetter über München: In der Landeshauptstadt wütete am Pfingstmontag ein Hagelsturm. © Gaulke
Unwetter über München: In der Landeshauptstadt wütete am Pfingstmontag ein Hagelsturm. © Gaulke
Unwetter über München: In der Landeshauptstadt wütete am Pfingstmontag ein Hagelsturm. © Gaulke
Unwetter über München: In der Landeshauptstadt wütete am Pfingstmontag ein Hagelsturm. © Gaulke
Unwetter über München: In der Landeshauptstadt wütete am Pfingstmontag ein Hagelsturm. © Gaulke
Unwetter über München: In der Landeshauptstadt wütete am Pfingstmontag ein Hagelsturm. © Gaulke
Unwetter über München: In der Landeshauptstadt wütete am Pfingstmontag ein Hagelsturm. © Gaulke
Unwetter über München: In der Landeshauptstadt wütete am Pfingstmontag ein Hagelsturm. © Gaulke

Aglaja Adam

Der Hagelsturm vom Montag war nicht nur für Menschen gefährlich, auch Tiere sind zu Schaden gekommen. Rehe, Vögel und Pferde etwa, wie Merkur.de berichet. 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Auf A94: Super-Sportwagen kracht mit voller Wucht in Lkw - Fahrer verletzt
Auf A94: Super-Sportwagen kracht mit voller Wucht in Lkw - Fahrer verletzt
Frau inszeniert mit Antenne Bayern falschen Polizei-Einsatz: Grund rührt zu Tränen - „Musste auch heulen“
Frau inszeniert mit Antenne Bayern falschen Polizei-Einsatz: Grund rührt zu Tränen - „Musste auch heulen“
Urlauber (27) seit Ende Mai vermisst - Bergführer macht schrecklichen Fund auf 1400 Metern Höhe
Urlauber (27) seit Ende Mai vermisst - Bergführer macht schrecklichen Fund auf 1400 Metern Höhe
Mädchen (9) auf Schultoilette missbraucht - Gericht erklärt Angeklagten für schuldunfähig
Mädchen (9) auf Schultoilette missbraucht - Gericht erklärt Angeklagten für schuldunfähig

Kommentare