Feuerwehr im Dauereinsatz

Schwere Gewitter in München und Nürnberg

+
Auch außerhalb Bayerns gewitterte es am Sonntag - etwa hier in Sieversdorf im Landkreis Oder-Spree (Brandenburg).

Nürnberg/München - Heftige Gewitter und viel Regen haben für einen Dauereinsatz der Feuerwehr in der Region Nürnberg gesorgt.

Allein im Stadtgebiet mussten die Hilfskräfte am Sonntagabend zu rund 170 Einsätzen ausrücken, wie ein Feuerwehrsprecher in Nürnberg sagte. Keller liefen voll, vereinzelt stürzten Bäume um. Auch Erlangen und der Kreis Nürnberger Land seien betroffen gewesen. Stellenweise fielen nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes mehr als 50 Liter pro Quadratmeter innerhalb einer Stunde.

Auch über München habe es schwere Gewitter gegeben. Die Landeshauptstadt traf das Unwetter jedoch wohl weniger massiv.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Ex-Ski-Star schwer gestürzt: „Ich hatte einen großen Schutzengel“
Ex-Ski-Star schwer gestürzt: „Ich hatte einen großen Schutzengel“
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt

Kommentare