Urlauberkinder büxen bei Wanderung aus - Großeinsatz der Polizei

Kochel am See - Zwei Urlauberbuben sind am Mittwoch bei einer geführten Wanderung in Kochel am See ausgebüxt und haben einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst.

Der Sechs- und der Siebenjährige aus dem Allgäu beziehungsweise aus Unterfranken hatten sich bei einer Tour zu den Lainbachfällen von der Touristengruppe abgeseilt.

Als das Verschwinden bemerkte wurde, suchten ein Hubschrauber, drei Polizeistreifen, ein Hundeführer und Beamte der „Operativen Ergänzungsdienste“ das Waldgebiet, den Lainbach und den Uferbereich des Kochelsees ab.

Nach einer Stunde traf eine Polizeistreife die beiden Kinder putzmunter am Campingplatz Kesselberg an. Der Siebenjährige erzählte, er habe seinem neuen Freund diesen Campingplatz zeigen wollen, weil er dort schon einmal Urlaub gemacht hatte.

mm

Auch interessant

Meistgelesen

Traunreut: Mann attackiert 20-Jährigen auf offener Straße - Festnahme wegen versuchten Mordes
Traunreut: Mann attackiert 20-Jährigen auf offener Straße - Festnahme wegen versuchten Mordes
Plötzlich Sturmwarnung für den Chiemsee: Zahlreiche Wassersportler per Großeinsatz evakuiert
Plötzlich Sturmwarnung für den Chiemsee: Zahlreiche Wassersportler per Großeinsatz evakuiert
Corona in Bayern: Für Kitas gelten ab heute neue Regeln - Spezielle Änderungen für Waldkindergärten 
Corona in Bayern: Für Kitas gelten ab heute neue Regeln - Spezielle Änderungen für Waldkindergärten 
Mann (47) fällt mit Messer über seine Familie her - Tochter (8) muss alles mit ansehen - Großeinsatz
Mann (47) fällt mit Messer über seine Familie her - Tochter (8) muss alles mit ansehen - Großeinsatz

Kommentare