Urlaubsfahrt endet für Bad Tölzer mit Unfall

+

Bad Tölz - Die Urlaubsfahrt in den Süden hatte sich ein Pärchen aus dem Landkreis Bad Tölz sicherlich anders vorgestellt: Nach wenigen Kilometern krachte der Pkw A8 in eine Leitplanke. Die Frau kam verletzt ins Krankenhaus.

Aus bislang ungeklärter Ursache krachte gegen Mitternacht der Fahrer des Pkw nach rund 80 Kilometern Fahrt in eine Leitplanke auf der A8. Dabei zerriss der linke Vorderreifen. Anschließend schleuderte das Auto noch quer über die Fahrbahn direkt vor einen Reisebus. Erst dann kam das völlig zertrümmerte Fahrzeug zum stehen.

Die Beifahrerin des Fahrzeuges, die bei der nächtlichen Fahrt schon vor sich hindöste, erlitt bei dem heftigen Aufprall und der Schleuderfahrt Verletzungen unbestimmten Grades. Sie wurde  wurde von einem Rettungswagen aus Teisendorf in das Krankenhaus nach Bad Reichenhall gebracht. Die BAB 8 musste wegen des schweren Unfalles zwischen der Behelfsauffahrt Hub und der Anschlussstelle Anger total gesperrt werden bis die ersten Trümmerteile von der Parkplatzeinfahrt Anger geräumt waren. Dann konnte der Verkehr langsam über den alten und nicht mehr für den Verkehr freigegebenen Parkplatz geleitet werden. Trotzdem bildete sich in dem enormen Reiseverkehr auch nach Mitternacht ein Stau von rund sieben Kilomert, der sich nur sehr langsam auflöste.

Die Autobahnpolizei Siegsdorf ermittelt nun den genauen Unfallhergang.

mm

Auch interessant

Kommentare