11 Millionen Jahre alt

Urwald-Reste bei Augsburg entdeckt

+
Ein fossilier Blatt-Abdruck des Amberbaums aus einer Sandgrube bei Dasing

Augsburg - Sensationeller Fund bei Augsburg: In der Nähe der Universitätsstadt sind Reste eines elf Millionen Jahre alten Urwaldes entdeckt worden.

Experten des Landesamtes für Umwelt (LfU) fanden in einer Sandgrube nahe Augsburg versteinertes Laub. Die Funde belegten, dass es damals im heutigen Schwaben im Durchschnitt etwa sechs Grad wärmer und regenreicher war, erklärte LfU-Chefgeologe Roland Eichhorn am Donnerstag. „Vor 11 Millionen Jahren wuchs in der Gegend ein artenreicher Auwald mit exotischen Amberbäumen, Lorbeer-Verwandten, amerikanischen Ulmen und chinesischen Weiden.“ Heutzutage sei solche Vegetation in den USA, in der Türkei und auf den Kanarischen Inseln zu finden.

Die Mitarbeiter des Landesamtes stießen bei Routineuntersuchungen auf den urzeitlichen Wald. Funde fossiler Blattabdrücke seien seltene Glücksfälle, die Einblicke in die Vegetation und das Klima der Vergangenheit ermöglichten, so Eichhorn. „Durch Hochwasser in den Flusssystemen der Tertiärzeit lagerten sich mächtige Schlammschichten ab. Darin eingebettet überdauerten die empfindlichen, dünnen Laubblätter als Abdruck.“

Rote Liste: Diese Arten sind bedroht

Rote Liste: Diese Arten sind bedroht

Bedrohte Tier- und Pflanzenarten
Die Weltnaturschutzunion (IUCN) hat nun eine neue rote Liste bedrohter Arten veröffentlicht. Einige der Tiere sehen Sie in unserer Fotostrecke: © Bosse Jonsson dpa
Bedrohte Tier- und Pflanzenarten
Hier eine Königskobra. © Bosse Jonsson dpa
Bedrohte Tier- und Pflanzenarten
Auch der Rote Fruchtvampir (Stenoderma Rufum) steht auf der Roten Liste. © Allen Kurta dpa
Bedrohte Tier- und Pflanzenarten
Genauso wie der Rotkehl-Brilliantkolibri (Heliodoxa gularis). © Chris Sloan dpa
Bedrohte Tier- und Pflanzenarten
Neu auf der Liste ist der Springaffe Callicebus caquetensis. © Javier Garcia dpa
Bedrohte Tier- und Pflanzenarten
Ebenfalls bedroht: Der Netz-Peitschenschwanz-Rochen (Himantura leoparda). © Joe Wu dpa
Bedrohte Tier- und Pflanzenarten
Der Giant Australian Cuttlefish (Sepia apama) wurde 2012 erstmals in die Rote Liste aufgenommen. © Roger Hanlon dpa
Bedrohte Tier- und Pflanzenarten
Das Korallenriff auf den Raja Ampat-Inseln im Süden Indonesiens: 33 Prozent der Riffe bildenden Korallen gelten als bedroht. © IUCN Photo Library/Jason Suwandy dpa
Bedrohte Tier- und Pflanzenarten
Das Foto zeigt einen Israelische Scheibenzüngler (engl. Hula Painted Frog - Discoglossus nigriventer), der bereits als ausgestorben galt und jetzt wiederentdeckt wurde. © Oz Rittner dpa
Bedrohte Tier- und Pflanzenarten
Auch bedroht: Der Große Feuerfalter (Lycaena dispar). © Wikimedia Commons, user: Rosenzweig dpa
Bedrohte Tier- und Pflanzenarten
Die Burmesische Python (Python bivittatus) ist auch vom Aussterben bedroht. © Mark Auliya dpa
Bedrohte Tier- und Pflanzenarten
Hier ein Nolasco Spiny-tailed Iguana (Ctenosaura nolascensis). © Scott Trageser dpa
Dieser Vogel ist in Südkorea zuhause und ebefalls bedroht: der Paradise Flycatcher. © dpa
Rote Liste: Diese Arten sind bedroht
Der Amerikanische Aal (Anguilla rostrata) gilt unter anderem aufgrund des Klimawandels und der Umweltverschmutzung als bedroht ("endangered"). © dpa
Rote Liste: Diese Arten sind bedroht
Der chinesische Kugelfisch (Takifugu chinensis) ist akut vom Aussterben bedroht. © dpa
Rote Liste: Diese Arten sind bedroht
Wegen jahrelanger Überfischung wird der Nordpazifische Blauflossen-Thunfisch als gefährdet aufgeführt. © dpa

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare