Nürnberg

Vandalen wüten in Quelle-Versandzentrum - „Frust über Kündigung“

Nürnberg - Unbekannte haben das ehemalige Quelle-Versandzentrum verwüstet. Verantwortlich sollen "Problemmieter" und "Leute von außen" sein. 

Offenbar aus Enttäuschung über das Ende des visionären Stadtprojekts auf dem früheren Quelle-Gelände haben Unbekannte das dortige Versandzentrum verwüstet. Sie hätten Türen aufgebrochen, Farbeimer in Fluren ausgegossen, die Wände besprüht und Berge von Müll hinterlassen, berichtete der Vorsitzende des Quellkollektivs, Peter Kunz, am Donnerstag. Verantwortlich für das Chaos sind nach Kunz' Erkenntnissen vor allem „Problemmieter“, aber auch „Leute von außen“. 

Die rund 60 Mitglieder des Quellkollektivs hätten mit den Verwüstungen nichts zu tun, sie seien selbst Opfer geworden. So sei eine von ihnen aufgebaute Bibliothek zerstört worden. Das Quelle-Versandzentrum gehört seit Juni 2015 dem portugiesischen Shopping-Center-Spezialisten Sonae Sierra.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Trubel zu groß: Zugang zu bayerischem Instagram-Hotspot soll gesperrt werden - es gab bereits Todesfälle
Trubel zu groß: Zugang zu bayerischem Instagram-Hotspot soll gesperrt werden - es gab bereits Todesfälle
Von Donau-Strömung mitgerissen: Suche nach Mädchen (13) endet traurig - nun folgt weitere schlimme Nachricht
Von Donau-Strömung mitgerissen: Suche nach Mädchen (13) endet traurig - nun folgt weitere schlimme Nachricht
Schrecklicher Zusammenstoß auf bayerischer Bundesstraße: VW-Bus kracht frontal in Lkw - Fahrerin (25) sofort tot
Schrecklicher Zusammenstoß auf bayerischer Bundesstraße: VW-Bus kracht frontal in Lkw - Fahrerin (25) sofort tot
Drei Motorradfahrer sterben in Bayern: Unfall in Deggendorf lässt Polizei zweifeln - wer saß am Steuer?
Drei Motorradfahrer sterben in Bayern: Unfall in Deggendorf lässt Polizei zweifeln - wer saß am Steuer?

Kommentare