Von Fahndern aufgegriffen

Vater will Kinder nach Istanbul entführen

Rohrdorf - Fahnder der Polizei haben in Rohrdorf einen Mann mit zwei kleinen Kindern aufgegriffen. Er sagte, er mache eine Reise nach Istanbul. Das Gepäck entlarvte ihn jedoch.

Wie die Polizei berichtet, passierte das Ganze bei einer Kontrolle in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag. Die bayerischen Schleierfahnder der Rosenheimer Inspektion hielten einen in Mercedes an. Darin saß der 24-jährige Franzose mit seinen Kinder - vier und fünf Jahre alt.

Der Fahrer erzählte, er würde sich auf einer Reise nach Istanbul befinden. Die Beamten schauten sich das Gepäck genauer an und fanden seltsamerweise nur nagelneue Kleidung für die Kinder. Das machte sie misstrauisch.

Was die Polizisten schon ahnten, sollte sich als richtig herausstellen: Ein kurzer Anruf und es war klar, dass die Kinder von der Mutter in Frankreich als vermisst gemeldet wurden. Der Vater war ohne Erlaubnis mit ihnen unterwegs.

Auf Bitte der französischen Behörden wurden die Kinder in Obhut genommen und dem Jugendamt übergeben. Dort werden sie in Kürze von der Mutter abgeholt. Der Vater musste sich einer eingehenden Vernehmung unterziehen, zumal die Polizisten im Fahrzeug noch ein Würgeholz (Nunchaku) fanden. Das Mitführen stellt ein Vergehen nach dem Waffengesetz dar.

kg

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
In Kreisverkehr: Fahrer wird von Traktor geschleudert und stirbt
In Kreisverkehr: Fahrer wird von Traktor geschleudert und stirbt
Junger Motorradfahrer (17) stirbt bei Unfall
Junger Motorradfahrer (17) stirbt bei Unfall
Vollsperrung auf der A9: Schwerer Unfall mit zehn Verletzten
Vollsperrung auf der A9: Schwerer Unfall mit zehn Verletzten

Kommentare