Die große Übersicht

Tipps zum Wochenende: Reiter, Rösser und Räuber

Edle Reiter und historische Kutschen gibt es am Sonntag im Schlosspark von Schleißheim zu sehen.
+
Edle Reiter und historische Kutschen gibt es am Sonntag im Schlosspark von Schleißheim zu sehen.

Auch wenn es nicht mehr ganz so sommerlich ist wie die vergangenen Wochen, ist am Wochenende noch einiges geboten in Bayern. Für alle, die noch keine Pläne haben, gibt es hier eine Übersicht.

Im barocken Schlosspark von Schleißheim findet am Sonntag die historische Reiter- und Kutschengala statt. Der bayerische Reit- und Fahrverband zeigt, wie früher geritten und gefahren wurde. Die Veranstaltung findet zwischen 10 und 17 Uhr statt. Der Eintritt ist frei. Mehr Infos gibt es unter www.brfv.de.

Im Freilichtmuseum Glentleiten dreht sich am Sonntag alles um alte Handwerkstechniken. Mehr als 30 Handwerker zeigen ihr Können und alte, zum Teil fast vergessene Techniken. Dabei sind unter anderem ein Seiler, eine Trachtenschneiderin, oder ein Wetzstein-Macher. Für Kinder gibt es offene Werkstätten.

Lesen Sie auch:  Bald Realität oder Schnapsidee? Aigners Seilbahn-Vision für München

In Erding beginnt am Freitag das große Herbstfest. Es ist das drittgrößte Volksfest in Oberbayern und läuft noch bis 9. September. Auf dem Volksfestplatz sind zwei Bierzelte und ein großer Vergnügungspark aufgebaut.

Fahrt mit dem Dampfzug

Der Verein Eisenbahn-Nostalgiefahrten Bebra organisiert für diesen Samstag eine historische Eisenbahnfahrt von Rosenheim nach Würzburg zur Landesgartenschau. Die E-Lok mit Wagen aus den 50er- und 60er-Jahren startet um 6.30 Uhr in Rosenheim. Weitere Zusteigemöglichkeiten sind unter anderem in Grafing-Bahnhof (6.55 Uhr), München-Ost (7.20 Uhr), Pasing (7.35 Uhr) oder Augsburg (8.40 Uhr). Während des Aufenthalts in Würzburg ist auch eine Weinprobe mit Führung durch den Weinberg oder eine Stadtführung möglich (beides muss im Vorfeld gebucht werden). Die Rückfahrt ist für den späten Nachmittag geplant. Die Fahrt kostet 99 Euro (für Kinder 49,50). Infos gibt es unter 0 66 22/9 16 46 02.

Rosstag, 2. Versuch

Der Rosstag in Rottach-Egern (Kreis Miesbach) findet in diesem Jahr zum 50. Mal statt. Wegen der schlechten Wetterprognosen ist er um eine Woche verschoben worden. Diesen Sonntag beginnt er um 10 Uhr mit einem Konzert der Musikkapelle in der Kuranlage. Der Festzug ist um 12 Uhr geplant. Der Eintritt zum Festgelände kostet drei Euro und kommt der Bergwacht Tegernseer Tal zu Gute.

Unimog-Treffen

In Aufhofen bei Egling (Kreis Bad Tölz-Wolfratshausen) wird am Sonntag schon von weitem das charakteristische Nageln historischer Diesel zu hören sein. Die ortsansässigen Oldtimervereine organsieren ein Unimog- und MB-Trac-Treffen. Auf dem Gelände des Jägerwirts (Hofmarkstraße 5) sind die Mercedes-Benz-Klassiker von 9 bis 18 Uhr zu sehen. Rund herum gibt es ein buntes Familienprogramm.

Gruseliges Räuberleben

Junge Abenteurer im Alter von sechs bis zwölf Jahren können am Sonntag von 14 bis 16 Uhr im Bauernhofmuseum Jexhof in Fürstenfeldbruck das gruselige Räuberleben hautnah erleben. Aber auch für Pilzsucher lohnt sich am Sonntag ein Ausflug dorthin. Von 13 bis 17 Uhr finden Lehrwanderungen im Wald rund um den Jexhof statt.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Corona: München hofft auf Wiesn-Ersatz - Rosenheim macht schon Nägel mit Köpfen
Corona: München hofft auf Wiesn-Ersatz - Rosenheim macht schon Nägel mit Köpfen
Neue Corona-Regeln in Bayern: Söder verspricht wegweisende Lockerung für Kulturveranstaltungen
Neue Corona-Regeln in Bayern: Söder verspricht wegweisende Lockerung für Kulturveranstaltungen
Porschefahrer übersieht Audi: heftiger Zusammenprall - Sportwagen stark beschädigt
Porschefahrer übersieht Audi: heftiger Zusammenprall - Sportwagen stark beschädigt
Wetter-Warnung für Bayern: Erst schwere Gewitter - dann wird‘s ungemütlich
Wetter-Warnung für Bayern: Erst schwere Gewitter - dann wird‘s ungemütlich

Kommentare