Herd in Flammen

Verbranntes Essen löst Feuerwehreinsatz aus

Senden/Memmingen - Gleich zweimal musste die Feuerwehr in Schwaben am Dienstagnachmittag wegen überhitzter Herdplatten ausrücken.

Ein 82-jähriger vergaß in Senden (Landkreis Neu-Ulm) sein Essen auf der Kochplatte - seine Küche brannte aus, er wurde unverletzt aus der Wohnung gerettet, wie die Feuerwehr mitteilte.

Einen größeren Feuerwehreinsatz gab es in der Memminger Bahnhofstraße, weil der Herd eines 36-jährigen in Flammen aufging, als er vors Haus ging. Ein Bekannter des Mannes entdeckte plötzlich den dichten Qualm. Der 36-Jährige versuchte noch zu löschen und wurde mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Das Geisterhotel am Tegernsee: Er lebt noch drin - ohne Strom
Das Geisterhotel am Tegernsee: Er lebt noch drin - ohne Strom
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M

Kommentare